thumbnail Hallo,

Zico: Brasilien ist defensiv noch zu schwach

Der frühere Nationalspieler Brasiliens kritisierte die Defensivarbeit der aktuellen Generation und prophezeit gegen Japan ein schwieriges Spiel.

Brasilia. Brasilien steht in der Weltrangliste nur auf Platz 22 – so schlecht wie nie. Laut des einstigen Stars Zico liegt dies vor allem an der schwachen Defensivarbeit der aktuellen Generation.

Achtung vor Honda, Endo und Hasebe!

"Für meinen Geschmack ist Brasilien hinten noch zu offen und gibt dem Gegner zu viel Raum, vor allem für Distanzschüsse. Das hat man in den Spielen gegen England und Frankreich gesehen", urteilte der 60-Jährige gegenüber fifa.com.

Die Mannschaft stünde "nicht kompakt genug", mit Blick auf den ersten Gegner beim Confed Cup, Japan, wird Zico deshalb Angst und Bange: "Das ist gefährlich gegen eine Mannschaft, die gute Distanzschützen wie Honda, Endo und Hasebe hat."

Brasilien in einem "Reifeprozess"

Auch Dunga, 2010 noch Trainer der brasilianischen Auswahl, sieht die aktuelle Mannschaft noch hinter ihren Möglichkeiten. "Das Team ist in einem Reifeprozess und da es keine Qualifikation gespielt hat, muss es nun gegen 'richtige' Gegner spielen, Gegner, die eine Herausforderung darstellen", sagte der 49-Jährige laut Corsport.

Gegen die Japaner kommt es nun zu einem solchen Härtetest, zumindest laut Zico, der mit einem "schwierigen Spiel" aus Sicht der Brasilianer rechnet. Er muss es wissen, schließlich trainierte er die "Blue Samurai" zwischen 2002 und 2006, spielte dazu noch selbst einige Jahre in der J-League.

EURE MEINUNG: Wie weit schafft es Brasilien beim Confed Cup?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig