thumbnail Hallo,

Louis van Gaal fahndet nach Verstärkungen und hat Roms Kevin Strootman im Visier. Spätestens im Januar soll der zentrale Mittelfeldspieler kommen.

EXKLUSIV
Von Greg Stobart

Manchester. Mit Louis van Gaal als neuen Trainer will Manchester United zurück an die Spitze der Premier League. Dabei helfen soll Kevin Strootman, den sein Landsmann van Gaal unbedingt auf die Insel lotsen will. Der neue Trainer der Red Devils hat klar gemacht, dass er will lieber bis Januar mit einer Verpflichtung warten will, anstatt noch diesen Sommer aus reinem Aktivismus auf dem Transfermarkt tätig zu werden.

Strootman erholt sich derzeit noch von einer Knieverletzung, die er sich im März in den Diensten des AS Rom zugezogen hat. Ein Einsatz bei der WM für die Elftal, die Van Gaal bis ins Halbfinale führte, kam damit nicht in Frage. Und auch ein Wechsel zu seinem früheren Nationaltrainer nach Manchester ist derzeit noch kein Thema. Doch von England aus will man den Genesungsprozess des Holländers genau verfolgen - um ihn bei gutem Verlauf im Januar zu verpflichten.

Cleverley als neuer Führungsspieler?

Bis dahin plant der Niederländer, der die von ihm übernommene Mannschaft jüngst als "unausgeglichen" bezeichnet hat und einen Mittelfeldspieler fordert, keinen Neuzugang für das zentrale Mittelfeld ein und will sich mit dem vorhandenen Personal zufrieden geben.

Tom Cleverley, der seit drei Jahren auf seinen endgültigen Durchbruch bei Manchester United wartet, wird dabei offenbar eine besondere Rolle zukommen. Van Gaal vertraute dem 24-jährigen Eigengewächs in der Vorbereitung regelmäßig die Kapitänsbinde an und scheint auf den Mittelfeldspieler zu bauen.

Das stattliche Transferbudget, das die Red Devils ihrem neuen Trainer zur Verfügung gestellt haben, soll indes anderweitig genutzt werden. Ganz oben auf Van Gaals Wunschzettel: Ein neuer Innenverteidiger. Neben Mats Hummels soll auch Arsenals Thomas Vermaelen im Gespräch sein.

Dazugehörig