thumbnail Hallo,

Jahrelang dirigierte er das Mittelfeld der Katalanen, wurde zur Ikone. Nun scheint das Kapitel Barca für den 34-Jährigen beendet. Katar lockt mit lukrativem Angebot.

EXKLUSIV
Von Wayne Veysey und Pilar Suarez

Barcelona. Der FC Barcelona ohne Xavi? Was man sich nur schwer vorstellen kann, doch irgendwann eintreten muss, scheint kurz bevor zu stehen. Der 34-Jährige hat Freunden gegenüber bestätigt, Barca im Sommer ablösefrei verlassen zu wollen und einen Vierjahresvertrag in Katar zu unterschreiben. Nach Goal-Informationen soll es sich um den Klub Al-Arabi handeln. Dort würde Xavi bis Vertragsende 25 Millionen Euro verdienen.

Der Mittelfeldlenker zählte in der abgelaufenen Saison unter Gerardo Martino nicht mehr uneingeschränkt zu den Leistungsträgern der Blaugrana. Xavis Berater Ivan Corretja soll die Wechselabsichten seines Schützlings in einem Gespräch mit Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu und Sportdirektor Andoni Zubizarreta dargelegt haben.

Al-Arabi-Trainer optimistisch

Al-Arabi-Coach Dan Petrescu hat indes unter der Woche bereits erklärt, dicht vor einer Verpflichtung des spanischen Weltstars zu stehen: "Es sieht so aus, als würde er zu uns kommen. Doch er hat auch andere Angebote", so Petrescu gegenüber Digisport.

Der rumänische Trainer habe bereits persönlich mit Xavi gesprochen. "Wenn wir ihn nicht bekommen, haben wir andere große Namen auf der Liste. Aber Xavi ist der, den ich unbedingt haben will." Der Welt- und Europameister soll auch mit MLS-Klub New York City FC in Kontakt stehen.

Dazugehörig