thumbnail Hallo,

Favre will seinen alten Schützling nach Gladbach holen. Die Fohlen haben bei Neapel eine offizielle Anfrage für den Schweizer abgegeben.

EXKLUSIV
Von Marco Giordano

Borussia Mönchengladbach haben eine Anfrage für Blerim Dzemaili gestellt. Der Schweizer vom SSC Neapel, für Lucien Favre ein alter Bekannter, soll das Mittelfeld verstärken. Granit Xhaka darf den Klub im Gegenzug verlassen.

Als Trainer von Zürich hatte Favre den damals 17-jährigen Dzemaili in den Profikader berufen. Gut zehn Jahre später soll er die Fohlen in der Bundesliga und auf der großen Bühne Europa stärken. Ein Landsmann soll den Klub dagegen verlassen: Xhaka dürfte sich in Richtung Inter Mailand verabschieden - Walter Mazzarri und die Nerazzurri würden für ihn rund neun Millionen Euro hinlegen, die wiederum in Dzemaili investiert werden könnten.

Der heute 28-Jährige wurde von Neapel mit einem Preisschild über sechs Millionen Euro versehen. Manager Max Eberl will die Ablöse allerdings noch etwas runterhandeln.

Die Saison 2013/14 beendete Gladbach auf Platz sechs und qualifizierte sich so für die Europa League.

Dazugehörig