thumbnail Hallo,

Giovane Elber: Rafinhas WM-Chancen "sind gestiegen"

Unter Scolari kam der FCB-Rechtsverteidiger zuletzt für die Selecao zum Einsatz, nun hofft er auf eine WM-Teilnahme. Zu Recht, wie sein Landsmann meint.

EXKLUSIV
Von Christoph Köckeis

München. Bayern Münchens ehemaliger Stürmer Giovane Elber hat im exklusiven Goal-Interview die Entwicklung Rafinhas gelobt und glaubt, dass der Abwehrmann sich berechtigte Hoffnungen auf eine Nominierung in den brasilianischen Kader für die WM 2014 machen kann.

Der 28-jährige Rafinha spielt unter Bayern-Trainer Pep Guardiola eine tragende Rolle in der Viererkette des deutschen Rekordmeisters. Für Elber eine überraschende Entwicklung: "Ich habe nicht daran geglaubt, dass Rafinha seine Chance bekommt. Guardiola zog Philipp Lahm jedoch ins Mittelfeld. Auf der rechten Abwehrseite bekam Rafinha das Vertrauen und war auf den Punkt da."

Das blieb auch in der Heimat Brasilien nicht unbemerkt. Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari lud ihn Anfang März für das Testspiel gegen Südafrika ein, das die Selecao mit 5:0 für sich entschied und in dem der Bayern-Verteidiger 90 Minuten durchspielte.

Von Maicons Verletzung profitiert

"Durch die Verletzung von Maicon wurde er auch in das brasilianische Nationalteam eingeladen", so Elber weiter. "Seine Chancen auf die WM sind gestiegen."

Nun müsse man abwarten, "was mit Maicon passiert". Der Rechtsverteidiger in Diensten des AS Rom musste gegen Südafrika aufgrund muskulärer Probleme passen, läuft inzwischen aber wieder für die italienischen Hauptstädter auf. "Rafinha gab jedenfalls seine Visitenkarte ab", unterstrich Elber.

Keine Zweifel hat der 41-jährige Brasilianer unterdessen an der WM-Teilnahme eines anderen Bayern-Spielers: "Dante wird sowieso dabei sein", ist sich Elber sicher.

Lest am Mittwochfrüh auf Goal das komplette Interview mit Giovane Elber!

Dazugehörig