thumbnail Hallo,

Der schnelle Angreifer der Rheinhessen sprach nach dem Spiel mit Goal über die Partie gegen Hertha BSC. Unzufrieden war der 21-Jährige trotz des Unentschiedenen nicht.

EXKLUSIV
Aus Mainz berichtet Michael Bauer

Mainz. Shawn Parker selbst hätte das Spiel für Mainz 05 positiver gestalten können. Am Ende zeigte sich der Rechtsaußen dennoch zufrieden mit dem Punktgewinn gegen die Hertha.

Im exklusiven Gespräch mit Goal fasste Parker die Partie nach Abpfiff zusammen: "Wir haben in der ersten Halbzeit ein klares Chancenplus gehabt und in der zweiten Halbzeit macht Hertha durch einen Fehler von uns das 1:0."

"Wir machen dann durch den Elfmeter den Ausgleich. Am Ende nehmen wir den Punkt so mit", so Parker weiter.

Parker selbstkritisch

In der ersten Halbzeit hatte Parker selbst die beste Chance auf den Führungstreffer. "Thomas Kraft kommt raus gestürzt und macht das Tor klein. Den Ball hätte ich besser in die Ecke legen sollen", so Parker selbstkritisch.

Über den Startelfeinsatz habe er sich "natürlich gefreut." Erst sein zweiter Einsatz von Beginn an in dieser Saison, doch Parker wittert seine Chance: "Ich werde im Training weiter versuchen, an der ersten Elf dran zu bleiben."

EURE MEINUNG: Was kann Mainz 05 in dieser Saison erreichen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig