thumbnail Hallo,

Nun ist die Tinte trocken! Lewis Holtby wird von Tottenham Hotspur zu Stadtrivale FC Fulham ausgeliehen. Eine Rückkehr in die Bundesliga habe sich "zerschlagen".

EXKLUSIV
Von Hassan Talib Haji

London. Lewis Holtby von Premier-League-Klub Tottenham Hotspur wechselt mit sofortiger Wirkung zum FC Fulham und bleibt damit auf der Insel. In der Nacht auf Freitag wurde das vertragliche Gerüst aufgebaut, am Freitagmittag sind dann die letzten Details geklärt worden.

Auf Goal-Nachfrage bestätigte Berater Marcus Noack den Transfer zu den Cottagers: "Das ist richtig, Lewis ist sehr glücklich, dass es nun geklappt hat und er freut sich auf diese Herausforderung. Fulham hat sich sehr um ihn bemüht. Es ist ein sehr gut geführter Klub mit einem exzellenten Trainer. Das Spielsystem und die Philosophie von René Meulensteen passen sehr gut zu Lewis."

Wie bereits Donnerstagabend exklusiv von Goal vermeldet, absolvierte der 23-Jährige bei Fulham den obligatorischen Medizincheck, welchen er kurz vor Mitternacht beendete. Im Anschluss daran wurden bis spät in die Nacht die Verträge ausgearbeitet. Der Transfer des Linksfußes war zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht perfekt, wie es bereits vermeldet wurde. Freitagmittag kam es, nach Klärung der letzten Details, zur Unterschrift. Er hat bereits die erste Trainingseinheit mit seinem neuen Team absolviert.

Spielpraxis auf der Lieblingsposition

Holtby erhält einen Leihvertrag bis zum Ende der Saison. Überdies ließ sich Fulham von den Spurs-Verantwortlichen zusätzlich eine Kaufoption zusichern, die am Donnerstag noch nicht vereinbart war.

Letztlich bewogen vor allem das entgegengebrachte Vertrauen und die Hoffnung auf mehr Einsatzzeit den Spielmacher zu diesem Schritt. "Er kann in der Rückrunde auf seiner Lieblingsposition Matchpraxis sammeln und dann schauen wir, wie sich die Dinge bis zum Sommer entwickeln", führte Noack weiter aus. Holtbys Lieblingsposition ist die Zehn.

Zuvor wurde spekuliert, dass er zum FC Schalke 04 oder Borussia Dortmund wechseln könnte. Diese Optionen waren jedoch nicht möglich, erklärte sein Berater abschließend: "Eine Rückkehr in die Bundesliga hat sich aufgrund von Umständen, die wir nicht beeinflussen konnten, zerschlagen."

Holtby wird aller Voraussicht nach bereits am Samstagnachmittag zum 24. Spieltag in der Startelf stehen. Der FC Fulham trifft dann im Heimspiel auf den FC Southampton und kann sich im Abstiegskampf etwas Luft verschaffen. Derzeit rangiert der neue Klub von Holtby an vorletzter Stelle. Der Blondschopf erhält die Rückennummer 10.

EURE MEINUNG: Ist es die richtige Entscheidung von Lewis Holtby?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig