thumbnail Hallo,

Die Cottagers sind bereit, Berbatov an Tottenham abzugeben. Dafür soll Holtby angeheuert werden. Zuvor wolle man sich aber mit Mitroglou und Olypmpiakos einigen.

Von Wayne Veysey

"Das ist jetzt die finale Phase", erklärte Marcus Noack bei Goal. Am 31. Januar schließt das Transferfenster. Bis dorthin würde sein Schützling Lewis Holtby nur zu gerne noch den Verein wechseln. Während zuletzt viel über eine Rückkehr in die Bundesliga spekuliert wurde, bahnt sich ein Tauschgeschäft zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Fulham an. In den Hauptrollen: Dimitar Berbatov und Kostas Mitroglou.

Bei Fulham geht man davon aus, dass Ersterer das Craven Cottage verlässt, vorausgesetzt man bekommt einen Ersatz für den Stürmer. Und da kommt Mitroglou in Spiel. Die West-Londoner haben mit Olympiakos Piräus bereits wegen des Mittelstürmers verhandelt, konnten sich bisher nicht einigen.

Fulham ist daran interessiert, Berbatov als Tauschobjekt für Holtby zu verwenden. Nach Goal-Informationen wäre Spurs-Vorstandsvorsitzender Daniel Levy offen für eine Rückkehr des Bulgaren. Trainer Tim Sherwood ist in dieser Personalie jedoch weniger enthusiastisch.

Verhandlungen diesbezüglich rissen am Mittwoch ab, was mit der frostigen Beziehung der beiden Londoner Klubs erklärt werden kann. Die Cottagers haben jedenfalls ihr Interesse an einer Holtby-Ausleihe bis Ende der Saison hinterlegt. Auch der FC Schalke gilt nach wie vor als Interessent.

Berbatov will in London bleiben

"Ich bin froh, jeden den wir haben, zu behalten. Sollte jemand wechseln, ist es meine Entscheidung", sagte Sherwood zuletzt. "Holtby gehört in diese Kategorie. Ich habe einige Gerüchte über ihn gehört und mit der Weltmeisterschaft vor der Tür wollen die Jungs natürlich spielen. Wir werden jedoch nichts tun, das schlecht für den Klub wäre."

Berbatov fühlt sich wohl in London, hat sich gegen einen Abschied aus der Hauptstadt entschieden. Obwohl Bedarf bestünde, zeigen weder Arsenal noch Chelsea Interesse an einer Verpflichtung des 33-Jährigen. Bei Tottenham sucht man ob des Abganges von Jermain Defoe ebenfalls.

Der englische Nationalspieler wird die White Hart Lane am 28. Februar gen Toronto verlassen. Damit würden Sherwood mit Emmanuel Adebayor und Roberto Soldado nur zwei etablierte Stürmer zur Verfügung stehen.

Taarabt weg - ein Kaderplatz frei

Zwar war Levy von der Art und Weise, wie Berbatovs Wechsel im Jahr 2008 zu Manchester United verlief, enttäuscht. Dennoch versuchte er den Angreifer bereits im August 2012 zurückzuholen, ehe sich der Bulgare dann aber für Fulham entschied.

Wer war Euer Legionär 2013? Reicht Eure Vorschläge für den Dt. Fussball-Botschafter ein!

Dort ist man ob der aktuell mageren Ausbeute nicht mehr zufrieden mit dem Ex-Leverkusener, weshalb nun Mitroglou kommen soll. Für diesen will man allerdings nicht die geforderten 13 Millionen Euro zahlen.

Weil Fulham dem von den Queens Park Rangers ausgeliehenen Adel Taarabt einen Wechsel zum AC Milan gestattet, konnte zumindest in puncto Gehalt einmal Platz geschaffen. Ob Holtby auch in Fulham landet, ist daher von mehreren Faktoren abhängig.

EURE MEINUNG: Würde Berbatov Tottenham weiterhelfen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig