thumbnail Hallo,

Schalke ist an einer Leihe interessiert, Tottenham will Lewis Holtby allerdings nur verkaufen und zwar für zwölf Millionen Euro - ein No-Go für die Knappen!

EXKLUSIV
Von Greg Stobart

Schalke befindet sich in Gesprächen mit Tottenham Hotspur. Es geht für S04 darum, Lewis Holtby in die Bundesliga zurück zu holen, doch man will nicht die von den Spurs geforderten zehn Millionen Pfund Ablöse (rund zwölf Millionen Euro) bezahlen.

Eine Ausleihe noch in diesem Monat ist deutlich wahrscheinlicher, denn der 23-Jährige will regelmäßig spielen und hat in dieser Saison nur sechs Liga-Partien für Tottenham von Beginn an gemacht.

Spurs-Coach Tim Sherwood hat Holtby klar gemacht, dass er nur eine begrenzte Anzahl an Chancen bekommen wird. Deshalb würde Holtby gerne zu Schalke zurückkehren, obwohl er erst im Januar des vergangenen Jahres den umgekehrten Weg gegangen ist.

Alles aus England auf Goal

Tottenham hat Schalke informiert, dass sie zwölf Millionen Euro für den Mittelfeldspieler haben wollen. Der Bundesligist zögert aber ganz stark, auch nur einen Preis in der Nähe dieses Wertes zu bieten, denn schließlich hat S04 vor einem Jahr nur zwei Millionen Euro für Holtby bekommen.

Die Spurs bevorzugen jedoch einen Verkauf und werden sich erst einmal nach anderen möglichen Abnehmern umhören, bevor sie einer Ausleihe zustimmen, auch wenn diese eine Kaufoption für den Sommer enthält.


Holtbys Berater Marcus Noack sagte in dieser Woche, dass der Mittelfeldspieler regelmäßige Einsatzzeiten haben will. "Lewis will unbedingt spielen, deshalb setzen wir uns intensiv mit Lösungen auseinander", sagte er der Bild-Zeitung und fügte hinzu: "Schalke ist eine interessante Option."



In der Rangordnung der Spurs-Mittelfeldspieler ist Holtby hinter Moussa Dembele, Paulinho, Sandro und Nabil Bentaleb gerutscht. Außerdem soll Trainer Sherwood auch noch das Passspiel und die Kreativität von Tom Carroll, der momentan an QPR ausgeliehen ist, bevorzugen.

Sherwood krempelt gerade den Tottenham-Kader richtig um. Er ist bereit, Sommer-Neuzugang Etienne Capoue schon wieder in Richtung Napoli gehen zu lassen. Der Marktwert des Franzosen wird ebenfalls auf rund 12 Millionen Euro geschätzt.

Jermain Defoe hat schon einen Vertrag beim MLS-Klub Toronto unterschrieben, der ab Ende Februar gilt. Und der Berater von Flügelspieler Nacer Chadli, einem weiteren Sommer-Neuzugang, hat auch schon klar gemacht, dass sein Spieler wegen der fehlenden Einsatzzeiten in London frustriert ist.

Holtby, der unter Trainer Sherwood nur beim 1:1 gegen West Brom von Beginn an spielte, hat in allen Wettbewerben für Tottenham in 38 Spielen drei Tore gemacht.

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr von dem möglichen Deal zwischen Tottenham und Schalke?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig