thumbnail Hallo,

Der Franzose, seit 17 Jahren Trainer der Gunners, hat einer Vertragsverlängerung um zwei Jahre grundsätzlich zugestimmt. Seine Unterschrift wird in wenigen Wochen folgen.

EXKLUSIV
Von Wayne Veysey

Wie Goal in Erfahrung bringen konnte, hat sich Arsene Wenger mit dem FC Arsenal auf einen neuen Vertrag geeinigt. Jener wird ihn bis 2016 an den Klub binden. Es wird erwartet, dass die Unterschrift – nur noch reine Formsache – in den nächsten Wochen erfolgt.

Der neue Kontrakt garantiert ihm weiterhin 7,5 Millionen Pfund, etwa 8,8 Millionen Euro, pro Saison. Mittels Erfolgsprämien kann die Summe sogar noch ansteigen. Damit endet die Ungewissheit um Wenger - dessen Zeit bei den Londonern würde sich auf 20 Jahre verlängern. Sofern der Franzose nicht früher aussteigt, wäre er bei Vertragsende 66 Jahre alt.

Wenger darf sich damit weiterhin der vollen Rückendeckung des US-amerikanischen Besitzers Stan Kroenke und auch des restlichen Vorstandes erfreuen. Selbst als er letzte Spielzeit wegen enorm aufgebrachter Fans unter Druck geriet, hielt man zu ihm. Wenig überraschend kommt daher die prinzipielle Einigung über eine weitere Zusammenarbeit.

ARSENE HAT DEN DURCHBLICK

WENGER'S ARSENAL-STATISTIK
SPIELE
SIEGE
REMIS
NIEDERLAGEN
BEDEUTENDE TITEL
966
552
230
184
7
Wenger entschied sich sowohl aus privaten als auch sportlichen Gründen zu einem Verbleib. Seine Familie lebt in London, er selbst besitzt im Klub viel Macht. Auf der Mitgliederversammlung am Donnerstag dürfte seine Zukunft ein großes Thema sein. Die Verlängerung wird aber wohl noch nicht verkündet werden.

Wenger will "für immer" bleiben

Wie Goal berichtete, versuchte Kroenke schon im April, als Arsenal um Platz vier kämpfte, Wenger von einem neuen Vertrag zu überzeugen – unabhängig davon, ob die Champions League erreicht werde. Im Sommer gab es Gespräche, welche mittlerweile so weit fortgeschritten sind, dass Insider mit einer Unterschrift Ende Oktober rechnen.

Der Trainer, der einen exzellenten Start in die neue Saison erlebte, sagte: "Das Gute an mir ist, es braucht kaum Gespräche, um mit mir zu verlängern. Ich werde unterschreiben, wenn wir die Zeit dazu finden. Das ist im Moment nicht unser größtes Problem."

Weiter wünschte sich der 64-Jährige, "für immer" bei Arsenal bleiben zu können, da dies Unsterblichkeit mit sich brächte. Etwas ernster erklärte er dann: "So lange ich hier bin möchte ich mein bestes für den Klub geben, weil ich ihn natürlich liebe."

Beim Klub-Eigner bedankte sich Wenger auch noch artig für die Unterstützung, sieht darin ein "enormes Vertrauensvotum". Kroenke hatte jüngst gesagt: "Es gibt keinen, den ich für stärker halte und ich finde, er macht einen großartigen Job."

EURE MEINUNG: Wie lange seht Ihr Wenger noch auf Arsenals Bank?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig