thumbnail Hallo,

Eine souveräne Bayer-Elf dominierte die Rheinhessen nach Belieben. Das taktische Konzept ging voll auf und hinten sorgte vor allem Philipp Wollscheid für Ordnung.

EXKLUSIV
Von Michael Bauer

Mainz. Im Champions-League-Spiel gegen Manchester United saß Philipp Wollscheid noch auf der Bank. Gegen Mainz 05 durfte er dann beim 4:1-Auswärtssieg von Bayer Leverkusen über 90 Minuten ran und war mit der Leistung seiner Mannschaft absolut zufrieden.

Zum Spiel in Manchester änderte Hyypiä die Aufstellung auf drei Positionen. Darunter auch Wollscheid, für den der Startelfeinsatz gar nicht überraschend kam, wie er exklusiv gegenüber Goal bestätigte: "Ich rechne grundsätzlich mit einem Einsatz. Der Trainer hat gesagt, dass wenn die englischen Wochen anfangen jeder seine Einsätze bekommen wird. Da habe ich schon damit gerechnet, dass ich heute spielen werde."

Mut zum Seitenwechsel

Im Gegensatz zur Champions-League-Partie dominierte Leverkusen das Spielgeschehen in der Caface-Arena, was auch der 24-jährige Innenverteidiger so sah: "Ja, es war ein ganz anderes Spiel. Wir waren viel präsenter. Wenn man anfängt die Tore zu machen, ist es natürlich immer leichter. Wir waren eiskalt vorm Tor. Beim zweiten Tor hatten wir dann ein bisschen Glück."

"Wir hatten den Mut das Spiel zu verlagern, wenn Mainz die eine Seite zugelaufen hatten. Wir hatten dann über die andere Seite Platz und haben es dann gut ausgespielt", so Wollscheid weiter. Bayer konnte mit langen Diagonalbällen immer wieder die pfeilschnellen Sam und Kruse einsetzen, was auch zum Torerfolg geführt hatte.

Wollscheid zufrieden

Gegen Ende der Partie durfte Mainz dann noch den Ehrentreffer erzielen, doch diese Nachlässigkeit wollte er nicht am bevorstehenden DFB-Pokal-Spiel festmachen: "Da haben wir überhaupt nicht dran gedacht."

"Wir hätten es entschlossener zu Ende spielen können. Es kann dann schon passieren, dass man unterbewusst bei einer 4:0-Führung ein paar Prozentpunkte nachlässt. Unterm Strich steht ein ungefährdeter Sieg, damit können wir sehr zufrieden sein", so Wollscheid abschließend.

EURE MEINUNG: Was kann Leverkusen in dieser Saison noch erreichen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig