thumbnail Hallo,

Der Japaner feierte im Spiel gegen Frankfurt sein Ligadebüt für die "Alte Dame". Mit der Leistung der Mannschaft war er nach dem Spiel sehr zufrieden.

EXKLUSIV
Von Cesare Polenghi und Robert Bobbe

Berlin.
Die Bundesliga ist in die Hauptstadt zurückgekehrt – und wie. Mit 6:1 (2:1) demütigte Aufsteiger Hertha BSC den Vorjahressechsten Eintracht Frankfurt zum Ligastart. Für Berlins Neuzugang Hajime Hosogai hätte der Start nicht besser verlaufen können.

"Es ist ein großartiges Resultat in unserem ersten Spiel", erklärte der japanische Nationalspieler gegenüber Goal, um umgehend den Blick auf die kommenden Aufgaben zu richten: "Aber wir müssen in den nächsten Wochen daran anknüpfen."

"Konnte ohne Druck aufspielen"

Coach Jos Luhukay hatte seine Mannschaft perfekt auf den Gegner aus Hessen eingestellt. "Der Trainer erklärte uns vor dem Spiel, wir sollen uns frei bewegen, also konnte ich komplett ohne Druck aufspielen", so Hosogai weiter.

Entsprechend erleichtert resümierte der 27-Jährige: "Es war mein erstes Ligaspiel in dieser Mannschaft und ich glaube, wir haben unsere Aufgaben allesamt erfüllt." Die stehenden Ovationen bei seiner Auswechslung in der 83. Spielminute haben dies unterstrichen.

"Ich hoffe, die Fans sind mit meiner Leistung zufrieden. Ich war sehr glücklich, als sie bei meiner Auswechslung für mich applaudierten."

EURE MEINUNG: Kann sich Hosogai im Mittelfeld der Hertha festspielen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig