thumbnail Hallo,

Paris Saint-Germain findet keinen neuen Trainer. Die Franzosen kassierten jetzt bereits die dritte Absage, Leidtragender könnte am Ende Real Madrid sein.

EXKLUSIV
Von Floris Koekenbier

Paris. Der niederländische Trainer Frank Rijkaard hat offenbar ein Angebot von Paris Saint-Germain abgelehnt. Die Franzosen suchen nach wie vor einen Ersatz für ihren von Real Madrid umworbenen Coach Carlo Ancelotti, Rijkaard schloss ein Engagement aber kategorisch aus.

Gegenüber Goal stellte Rijkaards Agent Perry Overeem klar: "Es ist ein fantastisches Projekt in Paris und ich kann mir vorstellen, dass es ein toller Job für jeden Trainer ist. Aber es ist so wie ich es gesagt habe: Frank möchte in diesem Jahr keinen Verein trainieren."

Dritte Absage

Dabei sei auch nicht wichtig, um welchen Klub es sich handele, so Overeem weiter. Nach Fabio Capello und Andre Villas-Boas ist Rijkaard bereits der dritte Trainer, der ein Angebot des französischen Meisters ausgeschlagen hat.

Derzeit ist der Niederländer ohne Job. Nach Engagements unter anderem beim FC Barcelona (2003 bis 2008) und Galatasaray Istanbul (2009 bis 2010) trainierte Rijkaard zuletzt die Nationalmannschaft von Saudi Arabien. Nach der verpassten Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2014 und dem Ausscheiden beim Golfpokal wurde er dort allerdings im Januar entlassen.

EURE MEINUNG: Welchen Star-Trainer kann Paris Saint-Germain für sich gewinnen?

Dazugehörig