thumbnail Hallo,

Augsburg und Braunschweig buhlten um den Dänen, zogen aber den Kürzeren. Nicklas Helenius zieht es auf die Insel, wo er bald einen langfristigen Vertrag unterzeichnen könnte.

EXKLUSIV
Von Hassan Talib Haji

Aalborg/Berlin. Nicklas Helenius von Aalborg BK steht unmittelbar vor einem Wechsel in die englische Premier League. Mit Aston Villa führt der Däne Gespräche, die nun kurz vorm Abschluss stehen. Goal sprach diesbezüglich mit seinem Berater Maikel Stevens.

Nur noch Details

Nach Informationen von Goal steht Nicklas Helenius kurz vor einem Wechsel zu Aston Villa. Die bestätigte auf Nachfrage auch sein Berater Maikel Stevens: "Es sieht so aus, dass der Transfer über die Bühne geht. Es gibt noch ein paar Details, die geklärt werden müssen."

Der 22-jährige Angreifer wird mit Aston Villa ein "langfristiges Engagement" eingehen, so Stevens weiter. Dabei stachen die Engländer Konkurrenz aus Deutschland aus. Mainz 05 und Fortuna Düsseldorf sollen ihre Hüte in den Ring geworfen haben, blitzten allerdings ab, wie zwei weitere Vereine. "Es gab ein paar Bundesligisten, die Angebote gemacht haben. Eintracht Braunschweig und FC Augsburg waren auch dabei."

Nicklas Helenius traf für Aalborg in der abgelaufenen Spielzeit 16 Mal in 33 Spielen und gab sieben Assists. Der Nationalspieler wird sich höchstwahrscheinlich Aston Villa anschließen und erfüllt sich seinen Traum von der englischen Premier League.

Huub Stevens zu PAOK "ein guter Schritt"

Auch über den neuen Job von Trainer-Urgestein Huub Stevens beim griechischen Verein POAK Thessaloniki äußerte sich dessen Sohn Maikel Stevens bereitwillig. "Das ist ein interessanter Verein mit vielen Möglichkeiten. Die wollen national und international eine Rolle spielen, und wollten dafür einen erfahrenen Trainer."

Warum es Huub Stevens in die griechische Liga verschlagen hat, lag schlichtweg daran, dass er solche Herausforderung liebt. "Mein Vater passt da ganz gut. Wenn man sich seine Vita anschaut, dann sieht man, dass er immer bei ambitionierten Vereinen war. Ich finde den Schritt gut", so Maikel Stevens abschließend.

EURE MEINUNG: Wäre die Bundesliga für Nicklas Helenius besser gewesen? Und was meint ihr zu Stevens' Job in Griechenland?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig