thumbnail Hallo,

Engische und spanische Medien sehen den Stürmer des FC Barcelona ab er kommenden Saison in der Premier League, doch gegenüber Goal gab dieser zu Protokoll, nicht daran zu denken.

EXKLUSIV
Von Alex Labidou

New York. Weil sich Neymar dem FC Barcelona angeschlossen hat, spekulieren Medien aus Spanien und England darüber, dass es David Villa zu einem Klub aus der Premier League ziehen könnte. Dieser zeigt sich davon aber nicht beeindruckt.

Villa denkt nicht an England

Nach Spaniens 2:0-Sieg über Irland konnte Goal im Yankees Stadium beim Angreifer der Katalanen nachhaken. Der 31-Jährige hielt kurz inne, schüttelte den Kopf und antwortete mit einem kurzen "Nein".

Fest steht: David Villa will bei der Weltmeisterschaft in Brasilien dabei sein, doch bei den Möglichkeiten die La Roja auf seiner Position hat, wird er wohl nur dann angerufen, wenn er in seinem Team einen Stammplatz besitzt.

Bei Barcelona muss er zur nächsten Saison mit Lionel Messi, Neymar, Alexis Sanchez, Pedro und vielleicht sogar Gerard Deulofeu in Konkurrenz treten.

Topverdiener auf der Bank

Abgesehen davon würde Barcelona nicht abgeneigt davon sein mit ihm einen der Topverdiener ziehen zu lassen, denn mit 200.000 Euros pro Woche wäre ein sehr teurer Ersatzspieler.

Tottenham, Chelsea und Arsenal wurden bereits mit Villa in Verbindung gebracht und Gerüchte besagen, er sei für weniger als zehn Millionen Euro zu haben.

In seiner Karriere schoss David Villa 235 Tore und erzielte 65 Assists in 461 Einsätzen für Sporting Gijon, Real Saragossa, dem FC Valencia und Barcelona.

EURE MEINUNG: Wo seht Ihr David Villa in der kommenden Saison?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig