thumbnail Hallo,

Florentino Perez versuchte verzweifelt den Brasilianer ins Bernabeu zu bringen, doch Neymar entschied sich für die Katalanen.

EXKLUSIV
von Pilar Suarez

Nach Goal.com-Informationen übertraf das Angebot von Real Madrid die Offerte des FC Barcelona um das Doppelte. Die Katalanen boten 28 Millionen Euro plus weitere 30 Millionen für den Stürmer.

Florentino Perez, Präsident von Real Madrid, war so verzweifelt, dass er gleich das Doppelte für Neymar geboten hat, 125 Millionen Euro in der Summe.

Barca hatte lange Zeit die Nase vorn, ehe sich der Brasilianer aufgrund der sportlichen Perspektive für die Katalanen entschied. Marcos Malaquias, ein Berater von Neymar, hat ihm dazu den Wechsel zum neuen spanischen Meister schon immer nahegelegt.

Trainer Tito Vilanova begrüßte den Schritt von Neymar, sich gegen das Geld und für die sportlichen Ambitionen zu entscheiden. Neymar kann es hingegen kaum erwarten, zusammen mit Lionel Messi, Andres Iniesta und Xavi zu spielen.

EURE MEINUNG: Die richtige Entscheidung von Neymar?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig