thumbnail Hallo,

EXKLUSIV – Die Verantwortlichen bei Manchester City haben bereits über den Schweden diskutiert, ein Transfer von Cavani hat jedoch Priorität.

Von Greg Stobart

Manchester. Bei Manchester City fanden Gespräche über eine mögliche Verpflichtung von Zlatan Ibrahimovic statt. Ein Transfer des Schweden käme jedoch nur dann in Frage, falls man sich nicht die Unterschrift von Edinson Cavani sichern kann.

Mancini will Ibra schon länger

Citys Sportdirektor Txiki Begiristain führte kürzlich Gespräche mit Mino Raiola, Ibrahimovics Agent. Dieser machte zuletzt öffentlich, dass ein Wechsel seines Klient im Sommer nicht gänzlich ausgeschlossen sei.

Juventus und der AC Milan verfolgen die Entwicklung rund um den Schweden, für sie dürfte ein Transfer aufgrund des enormen Gehaltes von rund 14 Millionen Euro aber nicht zu stemmen sein.

City-Trainer Roberto Mancini versuchte Ibrahimovic bereits in der Vergangenheit zu verpflichten, arbeitete außerdem schon bei Inter mit dem Angreifer zusammen. Dazu bezeichnete er den 31-Jährigen als einen der komplettesten Stürmer der Welt.

Cavani ist erste Wahl

Begiristain hat eine gute Beziehung zu Raiola und ist ebenfalls ein großer Fan des Schweden und hat dessen Wechsel von Inter zu Barcelona 2009 vermittelt.

Allerdings ist Mancinis Position umstritten, da Begiristain und der Vorstandsvorsitzende Ferran Soriano einen radikalen Umbruch planen.

City will seine Sommer-Transfers früh geklärt wissen, wobei man eine Vielzahl an Top-Spielern auf der Liste stehen hat. Ganz oben ist Napoli-Angreifer Cavani notiert, der für eine feste Ablöse von 63 Millionen Euro zu haben ist.

Leonardo will Ibra nicht hergeben

Mit dem Mann aus Uruguay wurde auch PSG in Verbindung gebracht, ein Angebot erhielten die Neapolitaner aber auch aus Paris noch nicht – generell warte man immer noch auf erste Offerten.

PSG-Sportdirektor Leonardo sagte am Mittwoch, dass sein Klub kein Interesse an Cavani habe. Zugleich war er sich „zu 100 Prozent“ sicher, dass Ibrahimovic, der wie Cavani bei 32 Saisontreffern steht, den Verein nicht verlassen werde.

Auch Falcao eine Option

City ist jedenfalls entschlossen, nach der verpassten Meisterschaft in der nächsten Saison zurückzuschlagen, ein Top-Stürmer hat dabei für Begiristain und Mancini Priorität.

Atletico Madrids Star-Stürmer Radamel Falcao steht weiterhin auf der Liste interessanter Spieler, der Kolumbianer gab aber bekannt, bei einem Wechsel in die Premier League Chelsea zu favorisieren.

EURE MEINUNG: Würde Ibrahimovic zu Manchester City passen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig