thumbnail Hallo,

EXKLUSIV – Bei Arsenals Sagna stehen die Zeichen auf Abschied. Als Nachfolger hat Arsene Wenger die Akteure Angel Rangel und Sebastien Corchia im Visier.

London. 2014 läuft der Vertrag von Bacary Sagna beim FC Arsenal aus. Im Sommer könnte der 30-Jährige aber bereits zu Paris Saint-Germain wechseln - die Franzosen gelten als Favoriten auf eine Verpflichtung des Abwehrmannes. Die potenziellen Nachfolger stehen nach Goal.com-Informationen schon fest: Die „Gunners“ sind an Sebastien Corchia vom FC Sochaux und Angel Rangel von Liga-Konkurrent Swansea City interessiert.

Verletzungen stoppen Sagna

Die Rechtsverteidiger-Position erwies sich zuletzt als Schwachstelle beim FC Arsenal. Sagna, bis dato unangefochtene Stammkraft, hat seit geraumer Zeit mit langwierigen Verletzungen zu kämpfen und konnte in dieser Saison nur 16 Liga-Spiele absolvieren. Zu allem Überfluss befindet er sich mit seinem Verein auf Kriegsfuß. Ersatzmann Carl Jenkinson wusste nicht immer zu überzeugen und feierte zudem erst im Februar seinen 21. Geburtstag.

Youngster Corchia, Routinier Rangel

Sollte Bacary Sagna tatsächlich im Sommer gehen, könnte Sebastien Corchia dessen Nachfolge antreten. Der 22-Jährige steht schon länger unter Beobachtung der Arsenal-Scouts und wurde 2011 bereits auch mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht. Seit viereinhalb Jahren ist der französische Junioren-Nationalspieler Profi, setzte sich erst beim FC Le Mans und nach seinem Wechsel 2011 auch beim FC Sochaux auf Anhieb durch.

Der zweite Kandidat auf Arsene Wengers Wunschliste ist Angel Rangel. Über unterklassige spanische Klubs kam der Rechtsverteidiger 2007 zum damaligen Drittligisten Swansea City. Mit den Walisern stieg Rangel zunächst 2008 in Englands zweithöchste Spielklasse und 2011 in die Premier League auf. Bereits im vergangenen Sommer waren die „Gunners“ an einer Verpflichtung des 30-jährigen Abwehrspielers interessiert gewesen sein, scheiterten aber mir ihrer Offerte.

EURE MEINUNG: Sebastien Corchia oder Angel Rangel: Wer könnte Arsenal eher weiterhelfen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig