thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Der Angreifer und sein Berater versuchen, einen Vorteil aus dem Interesse der weltweit reichsten Klubs zu schlagen. Der Deal soll selbst Rooneys Gehalt übersteigen.

EXKLUSIV
von Greg Stobart

London.
Der FC Chelsea und Manchester City wollen Radamel Falcao in die Premier League lotsen. Wie Goal.com erfuhr, sind beide Klubs gewillt, den Stürmer von Atletico Madrid zum bestbezahltesten Spieler auf der Insel zu machen, sollte dieser im Sommer einen Vertrag unterzeichnen.

Alle wollen Falcao

Die Berater von Falcao haben angedeutet, dass der 27-Jährige eine Gehaltsvorstellung von etwa 290.000 Euro pro Woche hat. Diese Forderung kristallisierte sich nach informellen Gesprächen mit den beiden englischen Klubs sowie Paris St. Germain heraus.
WANTED MAN

FALCAOS SAISONLEISTUNG
SPIELE
TORE
VORLAGEN
SPIELERBEWERTUNG
31
27
1
(3.55)

Real Madrid hat zwar ebenfalls Interessen an einer Verpflichtung des Kolumbianers, jedoch ist es eher unwahrscheinlich, dass Atletico seinen Starspieler an den Stadtrivalen verkauft, obwohl Falcaos Berater, Jorge Mendes, auch Jose Mourinho vertritt.

Wunschspieler von Abramovich

Wie Goal.com im November erfuhr, hatte Chelsea gehofft, den Stürmer in der Transferperiode im Januar zu verpflichten. Der frühere Porto-Spieler hat eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro im Vertrag. Doch Falcao hat sich entschieden, bis Saisonende in der spanischen Hauptstadt zu bleiben.

Die „Blues“ waren zuversichtlich, den Transfer im Sommer zu tätigen. Derzeit kämpfen die Londoner um die Qualifikation für die Champions League in der kommenden Saison. Solange diese noch in der Schwebe ist, möchte der Angreifer sich Zeit nehmen, um seine Entscheidung zu treffen.

Falcao ist zum persönlichen Wunschspieler von Klub-Besitzer Roman Abramovich geworden und soll den enttäuschenden 58-Millionen-Transfer Fernando Torres im Sturm der „Blues“ beerben.  

City in Lauerstellung

Chelsea hat bereits signalisiert, die Forderungen des Kolumbianers erfüllen zu wollen. Doch auch Manchester City hat ein Auge auf Falcao geworfen. Wenn Edin Dzeko oder Carlos Tevez die „Citizens“ im Sommer verlassen würden, wäre der letztjährige Torschützenkönig der Europa League (12 Tore) ein Thema beim Scheichklub.

„Falcaos Leute wissen, dass sie alle großen Vereine an der Angel vor dem Sommer-Transferfenster haben. Sie versuchen, einen Nutzen daraus zu ziehen“, so ein Insider gegenüber Goal.com.

Bestbezahlteste Spieler der Insel

Das Manchester United-Duo Robin van Persie und Wayne Rooney sind derzeit die bestbezahltesten Spieler in der Premier League. Einschließlich der Bild-Rechte verdienen die Beide rund 290.00 Euro pro Woche.

Falcao - der bereits Englisch lernt – hat eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen, seitdem er 2009 von River Plate zum FC Porto nach Europa wechselte. Im Sommer 2011 verpflichtete ihn Atletico Madrid für rund 50 Millionen Euro. In 80 Partien für die Weiß-Roten erzielte er 63 Tore, darunter 27 Treffer in dieser Saison.   

EURE MEINUNG: Zu welchem Verein sollte Falcao wechseln?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig