thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Der Premier-League-Champion erklärt sich bereit, einen niedrigeren Preis für den italienischen Stürmerstar zu verlangen, wenn die erste Zahlung der Rossoneri stimmt.

Manchester. Nach Informationen von Goal.com kommen sich Manchester City und der AC Mailand näher, was den Transfer von Mario Balotelli angeht. Die Citizens sollen mit knapp 24 Millionen Euro zufrieden sein.

Raiola in Mailand

Mino Raiola, der Berater von Balotelli, befindet sich derzeit in Mailand, um über die Zukunft seines Schützlings zu verhandeln. Am Mittwoch soll es zu fortgeschrittenen Verhandlungen gekommen sein, wie Goal.com erfuhr.

City lehnte zunächst Milans Angebot ab, knapp 30 Millionen Euro über sechs Jahre zu zahlen, würde aber mit dem Preis runtergehen, wenn die Italiener eine höhere erste Rate entrichten. Die Rossoneri wollen sogar Philippe Mexes verkaufen, da er vier Millionen Euro pro Jahr verdient - das würde finanziellen Spielraum für Balotelli schaffen.

Keine Geduld mehr

In dieser Saison tat sich Balotelli schwer, sich in die Mannschaft von Roberto Mancini zu integrieren, somit kommt eine Rückkehr nach Italien durchaus infrage. Die Auseinandersetzung mit Roberto Mancini vor einigen Wochen im Training war ein zusätzlicher Auslöser, weswegen unter anderem auch Txiki Begiristain, Sportdirektor bei City, die Geduld mit Balotelli verloren hat.

Der 22-Jährige erzielte in der laufenden Premier-League-Saison einen Treffer und soll bereits sein Haus zur Miete freigestellt haben. Balotelli wurde am letzten Wochenende in einem chinesischen Restaurant gesehen – es sah nach einem Abschiedsessen mit seinen Freunden aus.

EURE MEINUNG: Balotelli mit El Shaarawy - Milans Lebensversicherung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig