thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Der brasilianische Linksfuß ist seit Tagen bei Schalke 04 im Gespräch. Lyon dementiert Kontakte zu den Königsblauen, doch Gespräche fanden statt – bisher ohne Ergebnis.

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 bemüht sich seit geraumer Zeit um die Dienste von Michel Bastos. Der Spieler von Olympique Lyon steht bei den „Knappen“ hoch im Kurs. Jedoch konnten sich die Vereine bis dato nicht einigen.

Trotz Dementi: Es gab Gespräche

Der FC Schalke 04 buhlt um die Dienste von Michel Bastos. Nach Goal.com-Informationen will der Brasilianer unbedingt zu den Königsblauen. Dessen Spielerberater verweilte Dienstag zusammen mit einer Schalker Delegation in Lyon, um den Transfer zu realisieren.

Schalke 04 bietet sieben Millionen Euro Ablöse und einen Vertrag bis 2016, doch die Franzosen stellen sich quer. Olympique fordert acht Millionen Euro für den 29-Jährigen und scheint nicht gewillt zu sein auch nur einen Cent davon abzuweichen.

Präsident Aulas pokert

Ebenfalls am Dienstag dementierte Lyon-Präsident Jean-Michel Aulas Verhandlungen mit Schalke 04. Wie Goal.com erfuhr, gab es diese sehr wohl. Olympique Lyon feilscht mit dem Revierklub - auf die ganz harte Tour. Auch am heutigen Mittwoch verhandelt S04 mit dem französischen Verein.

Einen ähnlichen Fall gab es im Juli 2012, als der damalige Torwart Hugo Lloris zu Tottenham Hotspur wechseln wollte. Im Vorfeld stritt Aulas ebenfalls alles ab. Im August 2012 wechselte Lloris trotzdem. Auch bei Karim Benzemas damaligem Transfer zu Real Madrid spielte sich Vergleichbares ab.

Schalke 04 versucht fieberhaft den Wechsel über die Bühne zu bringen, doch eine Entscheidung in der Causa „Bastos“ steht weiterhin aus …

EURE MEINUNG: Sollte Schalke die geforderten acht Millionen Euro bezahlen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig