thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Die schwere Verletzung von Ibrahim Afellay hat Schalke 04 hart getroffen. Nun sondiert man den Spielermarkt und möchte Ersatz. Diskutiert wird auch Carlos Eduardo.

Gelsenkirchen/Doha. Am Dienstag musste der FC Schalke 04 eine bittere Testspielniederlage gegen den FC Bayern München einstecken. Die Mannschaft von Trainer Jens Keller ging nach einer 0:5-Klatsche mit hängenden Köpfen vom Platz. Auf den Neu-Coach wartet noch viel Arbeit, jedoch darf er sich vielleicht bald über Verstärkung freuen.

Carlos Eduardo auf der Liste

Durch die schwerwiegende Muskelverletzung von Ibrahim Afellay (fällt zwei Monate aus) haben sich die Verantwortlichen des FC Schalke 04 dazu entschlossen, auf dem Transfermarkt tätig zu werden. Wie Goal.com erfuhr, steht Carlos Eduardo von Rubin Kazan im Notizblock der Schalker und Informationen wurden eingeholt.

Interessant: Der brasilianische Mittelfelddribbler wird von der Berateragentur ROGON betreut, wie sechs weitere Spieler der Königsblauen auch. Rubin Kazan will Eduardo im Wintertransferfenster verleihen. Der 25-Jährige hat allerdings eine schwere Knieverletzung hinter sich, die ihn drei Monate außer Gefecht setzte.

Traumverein Schalke 04

Schon im Januar 2011 war S04 an Carlos Eduardo interessiert. Angesprochen auf den Revierklub schwelgte der Brasilianer in Erinnerungen und ließ sich zu einer bemerkenswerten Liebesbekundung hinreißen.

„Mein Traumverein ist Schalke 04. Da möchte ich unbedingt einmal spielen. Ich habe deren Spiele immer verfolgt und bin begeistert vom Stadion. Für mich ist das der geilste Verein“, schwärmte er damals in Sport Bild.

Den ehemaligen Spieler der TSG 1899 Hoffenheim zu verpflichten, könnte allerdings ein Risiko darstellen, ähnlich wie es im Sommer 2012 bei Ibrahim Afellay der Fall war.

EURE MEINUNG: Wird Schalke 04 eine langfristige Verstärkung verpflichten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig