thumbnail Hallo,

EXKLUSIV – Der Franzose will auf ein größeres Angebot warten. Mit dem FC Arsenal soll es derweil kein Kontakt gegeben haben.

Rennes. Yann M'Vila wurde in den letzten Monaten öfter mit einem Wechsel in die Premier League in Verbindung gebracht. Wie Goal.com erfuhr, wird es jedoch keinen Transfer zu den Queens Park Rangers geben.

Weiteres Angebot

Rennes soll ein Angebot in Höhe von ungefähr acht Millionen Euro für den Mittelfeldspieler abgelehnt haben, die Engländer wollen jedoch nicht nachgeben. Harry Redknapp steht mit QPR auf dem letzten Tabellenplatz und bangt um den Klassenerhalt, demnach sollen weitere Verstärkungen her.

M'Vila wurde schon öfter mit Arsenal und Tottenham in Verbindung gebracht, doch zu konkreten Verhandlungen ist es nicht gekommen. Der Franzose wurde zuletzt für 20 Monate vom französischen Verband gesperrt, weil er zwischen zwei U21-EM-Qualifikationsspielen eine Nacht in einem Pariser Klub verbracht hatte.

Kein Kontakt zu Arsenal

Sein Agent Tim Hager teilte Goal.com mit, dass der FC Arsenal kein Kontakt aufgenommen hat. Ein Wechsel im Januar würde er vorziehen, doch es soll „der richtige Klub“ sein. „Es gibt eine Menge interessierter Vereine. Yann hat bei Rennes einen guten Vertrag, er kann dort bleiben und auf das richtige Angebot warten“, ließ sein Agent verlauten.

„In jedem Transferfenster werden wir über Arsenal gefragt, doch es besteht kein Kontakt.“ Es ist schon länger bekannt, dass M'Vila einen Premier-League-Klub bevorzugt.

EURE MEINUNG: Wohin zieht es Yann M`Vila?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig