thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Der Linksverteidiger kam bislang nur sporadisch zum Einsatz und soll nach Ende der laufenden Saison den Klub auf Leihbasis verlassen, um Spielpraxis zu sammeln.

Manchester. Alexander Büttner lief für Manchester United bisher nur einmal in der Premier League auf. Nach Informationen von Goal.com soll der 23-jährige Niederländer nach der laufenden Spielzeit verliehen werden. Der Linksverteidiger, der als Erbe von Patrice Evra gedacht war, soll Spielpraxis sammeln.

Tritt Büttner Evras Nachfolge an?

„Wir haben ihn für die Zukunft verpflichtet, damit er die Nachfolge von Patrice Evra antreten kann“, erklärte Sir Alex Ferguson am Sonntag gegenüber Omroep Gelderland. Der Trainer der „Red Devils“ ist überzeugt, dass sich Büttner bei Manchester United durchsetzen kann. „Wir wollten einen offensiv-orientieren Linksverteidiger und das sehen wir in ihm. Er trainiert sehr gut, hat ein Haus und ist in England komplett angekommen“, urteilte Ferguson.

Die Einsatzzeiten beim Tabellenführer der Premier League sind jedoch limitiert. Abgesehen von einem Liga-Einsatz stehen drei Startelf-Auftritte in der Champions League und drei Spiele in FA und League Cup in der Statistik. Eine Leihe soll Abhilfe und dem Linksverteidiger mehr Einsätze verschaffen.

Konkurrenz durch Fabio und Blackett

Büttner war vor der laufenden Saison von Vitesse Arnheim verpflichtet worden. Gleichzeitig wurde der Brasilianer Fabio zu den Queens Park Rangers verliehen. Konkurrenz, die aller Voraussicht nach im kommenden Sommer zurückkehrt. Zudem steht mit Tyler Blackett ein Talent aus der Jugendmannschaft des englischen Rekordmeisters in den Startlöchern.

Mit Leighton Baines war im Juni außerdem ein Hochkaräter als Neuzugang gehandelt worden. Der englische Nationalspieler ist ein Leistungsträger beim FC Everton, der Platz fünf in der Premier League belegt. Der Transfer scheiterte jedoch an den Ablöseforderungen der Liverpooler.

EURE MEINUNG: Hat Büttner die Qualität, um sich dauerhaft bei Manchester durchzusetzen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig