thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Beim FC Arsenal gehört Andrey Arshavin nicht mehr zur engeren Wahl. Nun steht ein Transfer zum FC Reading bevor.

London. Der FC Arsenal ist nicht mehr auf die Dienste von Andrey Arshavin angewiesen. Nach exklusiven Informationen von Goal.com steht der ehemalige russische Nationalspieler kurz vor einem Transfer zum FC Reading.

Arshavin darf gehen

Der FC Arsenal hat Arshavin die Erlaubnis erteilt, sich mit dem FC Reading über vertragliche Details zu unterhalten. Der Transfer soll in den ersten Januar-Wochen zu Stande kommen. Arsenal und Reading verhandeln derzeit noch die Ablösesumme, die zwischen fünf und sechs Millionen Euro liegen soll.

Nach Informationen von Goal.com hat Arshavin bereits seine letzte Partie für die Gunners absolviert und wird zu Beginn des Transferfensters wechseln.

Arsene Wenger hat den Verkauf des 31-Jährigen genehmigt, nachdem sich dieser zuletzt nicht mehr für einen Einsatz empfehlen konnte. Seit dem 4. Dezember stand Arshavin keine Minute mehr auf dem Feld.

Arsenal präferiert Verkauf

Auch Fulham und Zenit St. Petersburg waren an dem ehemaligen Nationalspieler interessiert. Das Interesse von Reading wurde nun allerdings konkret: Der Klub versucht, den direkten Wiederabstieg aus der Premier League zu verhindern.

Arsenal will Arshavin verkaufen und sich nicht auf eine Leihe einlassen. Er selbst ist auf einen Verbleib in England aus, wo er sich mit seiner Familie niedergelassen und eingelebt hat. Bei Reading würde Arshavin auf seinen alten Kollegen Pavel Pogrebnyak treffen. Der Stürmer war bereits beim VfB Stuttgart unter Vertrag.

EURE MEINUNG: Wird Arshavin seiner Karriere noch einmal einen Schub verleihen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig