thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - West Ham sucht Verstärkung für den Angriff. Dabei hat man ein Auge auf Arsenals Chamakh geworfen.

London. Nach Goal.com-Informationen hat West Ham United Interesse an einer Verpflichtung von Marouane Chamakh vom Stadtrivalen FC Arsenal und überlegt, Andy Carroll wieder an den FC Liverpool abzugeben.

Chamakhs Trainer Arsene Wenger würde dem Stürmer keine Steine in den Weg legen, da der Verein den Kader ausdünnen möchte, um seine Sparpolitik weiter fortzusetzen.

Auch Bordeaux interessiert

Neben West Ham hat auch Chamakhs ehemaliger Verein Girondins Bordeaux Interesse am 1,88 Meter großen marokkanischen Nationalspieler.

Das Problem bei den Verhandlungen zwischen Arsenal und West Ham ist, dass Arsenal den Stürmer gänzlich abgeben möchte, während West Ham eine Ausleihe präferiert, um sich für den Rest der Saison im Sturm zu verstärken.

Sturm-Problem bei West Ham

In der Offensive hat der Aufsteiger aus London in der bisherigen Saison große Probleme. Mit Ausnahme von Modibo Maiga hat noch kein Stürmer von West Ham mehr als ein Tor erzielt. Auch Andy Carroll, der vom FC Liverpool ausgeliehen wurde, konnte nur einmal einnetzen.

Derweil überlegen die Verantwortlichen des Klubs, Carroll aufgrund seines hohen Gehalts (110.000 Euro pro Woche) wieder an Liverpool abzugeben, da das Geld ihrer Meinung nach besser in andere Spieler investiert werden soll. Carroll fällt aufgrund einer Knieverletzung noch bis Anfang Februar aus.

Ohne Einsatzzeit in der Liga

Im Trikot von Arsenal hat Chamakh in der Premier League bisher keine Minute gespielt. Lediglich in der Champions League und im Capital One Cup kam er zu Einsätzen. Dort verschoss er beim überraschenden Ausscheiden bei Bradford einen Elfmeter - sein unter Umständen letzter Einsatz bei Arsenal.

Des Weiteren wäre der Verein bereit, die Spieler Andrey Arshavin, Andre Santos, Johan Djourou, Sebastien Squillaci und Emmanuel Frimpong im Winter abzugeben. 

EURE MEINUNG: Chamakh und West Ham - könnte das passen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig