thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Benat wird nicht von Betis Sevilla zu Manchester City wechseln und ist stolz auf seine Nationalmannschaft.

Sevilla. Benat von Betis Sevilla wird die Primera Division und somit seinen Klub nicht in Richtung England verlassen. Ein Wechsel zu Manchester City in die Premier League ist somit vorerst vom Tisch.

„Im Moment denke ich nur an Betis

Manchester hatte den 25-Jährigen als perfekte Ergänzung für das eigene Mittelfeld ausgemacht, wie Goal.com im letzten Monat exklusiv berichten konnte. Jedoch wird er nicht nach England wechseln und sich auf seinen aktuellen Klub fokussieren. „Im Moment denke ich nur an Betis und das nächste Spiel. Meine Berater kümmern sich um den Rest und wissen, was für mich das Beste ist. Ich rede regelmäßig mit ihnen, aber zurzeit mache ich einfach das, was für das Team am besten ist“, sagte er Goal.com.

„Wollte schon immer Profi werden

Der baskische Mittelfeldmann wechselte im Alter von elf Jahren zu Athletic Bilbao, stieg dort bis in die erste Mannschaft, konnte sich aber nicht durchsetzen. Auch wenn es nicht ganz für die Stammelf reichte, ist er seinem Jugendklub für das geleistete Vertrauen dankbar: „Ich wollte schon immer Profi werden. Ich durfte zehn Jahre in der Akademie von Bilbao lernen und dort mein Profi-Debüt feiern. Es war keineswegs leicht damals den Klub zu verlassen, aber ich wollte unbedingt Fußballspielen und da war es mit egal wo, daher bin ich Betis dankbar, dass sie mir eine Chance gegeben haben.“



Trainer schauen heute mehr nach talentierten Spielern“

Wie auch seine berühmten Mitspieler in der Auswahl Spaniens, Xavi und Andres Iniesta, steht Benta nicht für die ganz große körperliche Robustheit, versteht es aber mit Qualität dieses Defizit wett zu machen. Früher war die körperliche Verfassung wichtiger, doch „die Zeiten haben sich geändert und die Trainer schauen heute mehr nach talentierten Spielern.“

Der begabte Mittelfeldakteur hat in diesem Jahr sein Debüt für die spanische Nationalmannschaft gegeben und ist stolz darauf, ein Mitglied dieses Teams zu sein: „Es ist eine Ehre, mit diesen großartigen Spielern zusammenspielen zu dürfen. Ich rede nicht nur über die Mittelfeldkicker, sondern auch über die Keeper, Abwehrspieler und Angreifer. Sie haben mich zu einer besseren Leistung angespornt.“

Weiter sagte er: „Wir haben eine gute Qualität und unsere eigene Philosophie. Die Leute mögen unsere Spielweise und sie ist auch noch erfolgreich. Wir sind zweimal Europameister und einmal Weltmeister geworden, wir haben es bewiesen, auch in unserem Stil erfolgreich zu sein.


EURE MEINUNG: Was sagt ihr zu Benta?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig