thumbnail Hallo,

Arsenal will Pepe Reina

EXKLUSIV - Arsenal ist auf der Suche nach einem neuen Keeper. Im Winter soll Pepe Reina ins Emirates Stadium wechseln, wie Goal.com exklusiv erfuhr!

London. Arsene Wenger ist auf der Suche nach einem neuen Keeper allem Anschein nach fündig geworden. Wie Goal.com erfuhr, steht Pepe Reina an erster Stelle auf der Wunschliste des Arsenal-Trainers.

Verstärkung soll sicher kommen

Arsene Wenger will einen Keeper, der die Nummer eins im Arsenal-Tor, Wojciech Szczesny, herausfordert und zu einer besseren Leistung pusht oder gar verdrängt. Neben Reina gelten auch Swanseas Michel Vorm und Stokes Thomas Sörensen als Kandidaten.

Wie Goal.com berichten kann, haben Wenger und sein Trainerteam die Position des Keepers, jene im offensiven Mittelfeld und im zentralen Sturm als Schlüsselstellen ausgemacht, die es in der nächsten Transferperiode zu verstärken gilt. So will Arsenal Wilfried Zaha von Crystal Palace nach Nord-London locken, zudem ist Adrian Lopez von Atletico Madrid, wie wir bereits berichtet haben, ein Topkandidat. Außerdem soll Thierry Henry abermals leihweise von den New York Red Bulls nach England zurückkehren.

Trifft Henry bald auch wieder für Arsenal?

Bereits im Sommer 2010 sollte Reina kommen

Die Suche nach einem neuen Torhüter, der Szczesny entweder ersetzen oder zumindest anspornen soll, ist fast zu Ende. Der Pole, nach einer Verletzung gerade erst wieder zurückgekehrt, wackelt zwischen den Pfosten. Er sicherte sich das Trikot mit der Eins, nachdem er in der Saison 2010/11 mit sehr guten Leistungen von der Jugendmannschaft in den Profikader rückte. Doch der 22-Jährige litt zuletzt unter einer Form- und Fitnessschwäche. Außerdem stört seinem Coach, der so viel Wert auch das Aufbauspiel legt, seine fehlende Passsicherheit, um als erster Passgeber das Spiel ungefährdet aufzubauen.

Bereits im Sommer 2010 wollte Reina-Fan Wenger den Keeper von der Anfield Road weglocken. Der Spanier besitzt in Liverpool noch einen Vertrag bis 2016, leistete sich in dieser Saison aber auch den einen oder anderen, teils schwerwiegenden Fehler. Im Moment hat er seinen Stammplatz nach einer Verletzung verloren. Doch Wenger glaubt an ihn und seinen starken Charakter, der in der Kabine den gewissen Unterschied ausmachen kann. Dafür ist er offenbar auch bereit, einiges für einen Wechsel zu tun.

Thomas Sörensen im Trikot von Stoke City

Vorm und Sorensen ebenso Kandidaten

Michel Vorm ist ebenso ein heißer Kandidat, der seit seinem Wechsel zu Swansea konstant gute Leistungen zeigte. Im Sommer 2011 ging er von Utrecht zu den „Swans“, ist aber seit Ende Oktober verletzt. Der dritte im Bunde der Kandidaten ist Stokes Keeper Thomas Sörensen. Er wäre jedoch eher ein erfahrener Berater hinter Szczesny als ein echter Konkurrent um den Stammplatz. Der 36-jährige ehemalige dänische Nationalkeeper spielt seit 2008 bei Stoke und seit mehr als 14 Jahren in England.

Die aktuelle Nummer zwei bei Arsenal, Lukasz Fabianski, ist zurzeit verletzt und erst im neuen Jahr wieder einsatzbereit. Zudem scheint es wahrscheinlich, dass sein auslaufender Vertrag nicht verlängert wird und er eher zuvor verkauft wird. Die Nummer drei, Vito Mannone, kam durch die Verletzungen der beiden anderen Keeper zu einer Reihe von Einsätzen, doch das Eigengewächs aus dem Arsenal-Stall konnte nicht überzeugen und schaffte es nicht, sich als Lösung für die Torwart-Frage bei den Nord-Londonern zu empfehlen.

EURE MEINUNG: Wer sollte bei Arsenal der neue Keeper werden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig