thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Wie Goal.com exklusiv in Erfahrung bringen konnte, wird Emmanuel Frimpong kein neues Vertragsangebot von Arsenal erhalten. Wenger ist nicht überzeugt vom 20-Jährigen.

London. Emmanuel Frimpong steht beim FC Arsenal vor dem Aus. Wie Goal.com exklusiv erfahren konnte, haben die Londoner dem 20-jährigen kein neues Vertragsangebot vorgelegt.

Frimpong kein Stammspielermaterial

Frimpong spielt seinem neunten Lebensjahr bei den „Gunners“. Er absolvierte 16 Partien für Arsenal, doch wie Quellen Goal.com berichteten, glaubt Trainer Arsene Wenger nicht daran, dass er sich zu einem Stammspieler entwickeln kann. Außerdem ist der Chef-Coach von der Einstellung  und Disziplin seines Schützlings enttäuscht.

Negative Schlagzeilen des Youngsters

Frimpong schrieb zuletzt negative Schlagzeilen, als er in einen Streit mit seinem ehemaligen Mannschaftskollegen Samir Nasri geriet. Des Weiteren verurteilte die FA ihn zu einer Geldstrafe von 6000 Pfund, weil er auf Twitter einen abfälligen Kommentar über einen Tottenham-Fan veröffentlichte.

Vertrag bis Saisonende

Der Vertrag des gebürtigen Ghanaers läuft zum Ende dieser Saison aus. Arsenal will den Spieler jedoch  schon im Januar verkaufen. Erster Interessent scheinen die Wolverhampton Wanderers zu sein. Frimpong wurde bereits letzte Saison für ein halbes Jahr an die Wolves ausgeliehen. Allerdings ist fraglich, ob er bereit ist, eine Liga tiefer zu spielen. Wolverhampton ist derzeit 15. der Championship, der zweiten englischen Liga.

EURE MEINUNG: Wird sich Frimpong an anderer Stelle durchsetzen können?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig