thumbnail Hallo,

Rafinha will zur WM 2014, aber vorher soll ein Stammplatz beim FC Bayern her

EXKLUSIV - Rafinha ist momentan beim FC Bayern München auf dem Weg zurück zu alter Stärke. Gegenüber Goal.com äußerte er sich exklusiv über seine bisherige Saison und die WM 2014.

München. Rafinha war in der vergangenen Saison eine Stütze des FC Bayern München. Vor der Saison verletzte er sich allerdings und brauchte zwei Monate, um wieder an die Mannschaft heranzukommen. Nun befindet er sich auf dem Weg zu alter Stärke und äußert sich gegenüber Goal.com exklusiv zu den Saisonzielen und der WM 2014.

Gegen Borussia Dortmund setzte es für den FCB in den vergangen vier Begegnungen in der Bundesliga vier Niederlagen. Dennoch hofft der Brasilianer, dass am 1. Dezember das Duell der beiden Spitzenteams zu Gunsten der Bayern ausgehen wird. „Wir haben Dortmund bereits einmal in dieser Saison im Supercup-Finale geschlagen. Sie haben eine gute Mannschaft und sind amtierender Meister. Mit Sicherheit wird es ein schwieriges Spiel, aber wir haben auch eine gute Mannschaft und spielen momentan recht gut und wir glauben, wir können jeden schlagen. Wir wollen Titel gewinnen. Wir waren in drei Wettbewerben bis zum Schluss dabei. Das Team ist hungrig und will alles dafür tun, erfolgreich zu sein“, sagte Rafinha.

Erstes Ziel ist die K.o.-Runde

HEYNCKES WARNT VOR HOCHMUT

In der Bundesliga ist das Ziel der Bayern klar, im internationalen Wettbewerb wollen die Münchener soweit kommen wie möglich: „Im Bezug auf die Champions League wollen wir uns zunächst für die nächste Runde qualifizieren. Die Gruppe ist sehr schwierig und wir haben drei Teams mit der gleichen Punktzahl. Wenn wir erst einmal die Gruppenphase überstanden haben, haben wir die gleichen Chancen wie die anderen 15 Teams.“

Großer Konkurrenzkampf beim FC Bayern

Im Kader des FC Bayern München stehen zahlreiche Topstars. Das weiß auch Rafinha, dem es deshalb auch nicht schwerfällt, bereits im Training alles zu geben. „Unser Trainer hat starke Kopfschmerzen. Wir haben einen guten Kader mit vielen guten Spielern. Wenn jeder fit und gesund ist, müssen auch gute Spieler auf der Bank Platz nehmen. Das erhöht den Konkurrenzkampf im Team, solange jeder hungrig ist, zu spielen. Wie auch immer, die Saison ist lange und es gibt genug Spiele für jeden. Wichtig ist aber, dass die Mannschaft erfolgreich ist“, erklärte der Verteidiger.

Rafinha will zu WM 2014

Der Stammplatz ist für Rafinha besonders wichtig, da er gerne bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien aktiv mitwirken will. „Wenn ich gesund bin und bei einem Topverein in Europa spiele, habe ich gute Chancen. Ich habe bereits gespielt, als Dunga da war. Deshalb könnte ich auch im Team stehen. Jeder im Land freut sich auf die Weltmeisterschaft im eigenen Land und ich bin sicher, dass es ein großes Turnier wird“, hofft der Brasilianer auf eine baldige Einladung zu Nationalmannschaft.

Brasilianer will Vertrag erfüllen

Dahin wollen auch die anderen beiden Brasilianer des FC Bayern München, Dante und Luiz Gustavo. Mit beiden versteht sich Rafinha bestens: „Dante, Luiz und ich sind gute Freunde auf und neben dem Platz. Wir haben Spaß, miteinander zu spielen und uns gegenseitig zu unterstützen. Es ist schön, sie in meinem Team zu haben.” Aus diesem Grund kann er sich auch nicht vorstellen den FC Bayern vor dem Vertragsende zu verlassen. „Das habe ich nicht im Kopf. Ich habe 35 Spiele im vergangenen Jahr gemacht. Dieses Jahr verletzte ich mich und musste zwei Monate pausieren. Es ist hart, in eine Mannschaft zurückzukommen, wo so viele Stars spielen. Ich habe aber einen Vertrag bis 2014 und will den erfüllen“, erklärte Rafinha.

EURE MEINUNG: Kann sich Rafinha beim FC Bayern durchsetzten?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig