thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Die Lostöpfe sind leer, die Gruppen stehen fest. Für Olaf Thon sind es schwierige, aber durchaus lösbare Aufgaben.

Berlin. Die Champions-League-Auslosung wurde mit Spannung beobachtet, nicht nur von den teilnehmenden Bundesligavereinen, den Fußballfans, sondern auch von Fußballgrößen und ehemaligen Europapokalsiegern. Im exklusiven Gespräch mit Goal.com verrät uns Olaf Thon, UEFA-Cup-Sieger von 1997 mit Schalke 04, wie die Chancen von Schalke, Dortmund und dem FC Bayern stehen.

Arsenal und Schalke das Maß aller Dinge

Man sollte alle Gegner ernst nehmen. Dennoch, der FC Schalke 04 hat eine lösbare Aufgabe vor sich. Das meint auch Olaf Thon. „Montpellier hat letztes Jahr in Frankreich für Furore gesorgt, dürften aber machbar sein. Olympiakos Piräus ist auch ein Gegner, den man hinter sich lassen kann. Der stärkste Kontrahent ist natürlich Arsenal London, mit Podolski, der vor Kurzem dorthin gewechselt ist. Im Moment hat er noch etwas Schwierigkeiten dort Fuß zu fassen, aber seine Qualität spricht für sich und er wird sich dort durchzusetzen. Für mich kommen in dieser Gruppe ganz klar Arsenal und Schalke weiter.“

Dortmund hat „kein Glück“ gehabt

2010/2011 schied die Borussia knapp aus der Europa-League-Gruppenphase aus. 2011/2012 war in der Champions League ebenfalls Schluss in der Gruppenphase. Nun soll alles anders werden und die Männer von Jürgen Klopp wollen auch im internationalen Geschäft für Glanzlichter sorgen. Olaf Thon meint, dass sie das auch schaffen werden.

„Das ist sicherlich die schwerste Gruppe. Es war jedoch abzusehen, dass Dortmund eine schwere Gruppe bekommt, da sie nur in Lostopf vier waren. Also, da haben die Dortmunder wirklich kein Glück gehabt. Auch wenn die Gruppe unüberwindbar klingt, glaube ich dennoch an eine Überraschung. Ich glaube für die Meisten ist der BvB Außenseiter, aber ich wage mal einen Tipp. Die Dortmunder werden hinter Real Madrid Zweiter und Manchester City und Ajax streiten sich um den einen Europa-League-Platz.“

Bayern wird „durchmarschieren“

Das „Finale dahoam“ wurde schlichtweg zum Albtraum. Doch, der FC Bayern greift erneut nach den Sternen und ist laut Olaf Thon ein heißer Anwärter auf eine erneute Finalteilnahme. „Das ist für mich die einfachste Gruppe. Bayern München wird da ganz klar durchmarschieren. Vor allem auch durch die Neuerwerbung Javier Martinez. Bayern brauchte dringend jemanden wie Martinez für das Mittelfeld, er kann auch in der Innenverteidigung spielen. Das ist einer der Gründe, warum der FC Bayern weiterkommt und für mich persönlich sind auch wieder ganz großer Favorit auf eine erneute Finalteilnahme.

EURE MEINUNG: Wer fliegt raus, wer kommt weiter? Sagt es uns...
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig