thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Der 23-Jährige wird wohl zukünftig eine Spielklasse tiefer die Schuhe schnüren, nachdem er unter Neu-Coach Rodgers kaum eine Einsatzperspektive zu haben scheint.

Exklusiv
Von Wayne Veysey

Liverpool
. Jay Spearing wird den FC Liverpool anscheinend verlassen und bei den Bolton Wanderers anheuern. Die Reds akzeptierten nach Goal.com-Information die von Bolton gebotene Ablösesumme in Höhe von umgerechnet 3,77 Millionen Euro.

Spearing von der Anfield Road ins Reebok Stadion

Der Mittelfeldspieler bereitet bereits seinen Umzug in das Reebok Stadion vor, der in wenigen Tagen stattfinden soll. Der Championship-Klub bot nun die von den Reds geforderte Transfersumme.
Denn dem Vernehmen nach ist ein Kauf nun wahrscheinlicher als das zuvor verlautbarte Leihgeschäft.

Keine Perpektive mehr für Spearing nach der Ankunft der Neuzugänge

Liverpools neuer Trainer Brendan Rodgers hat dem Transfergeschäft zugestimmt, da er versucht, den überladenen Kader zu verkleinern, indem er vor dem Ende der Transferfrist einige Reservespieler abgibt.
Rodgers signalisierte auch Bereitsschaft, sich Offerten für Charlie Adams anzuhören, da auch diesen nach der Ankunft von Joe Allen (Swansea City) und dem von Real Madrid ausgeliehenen Nuri Sahin kaum Einsatzmöglichkeiten an der Anfield Road erwarten.

Reds-Coach Rodgers sucht Option für die Offensive

Primäres Ziel des Coaches ist es, neue Gesichter für den FC Liverpool zu gewinnen, um die Offensivoptionen zu vergrößern. Aus diesem Grund soll in den kommenden 72 Stunden ein Stürmer vorgestellt werden.

Es wird erwartet, dass Spearings Weggang von Liverpool vor dem Ende der Transferperiode am Freitag bestätigt wird. Der 23-Jährige soll direkt in die erste Mannschaft integriert werden und dem Team von Bolton mehr Zähigkeit und Energie im Mittelfeld verleihen.

Bolton-Boss begeistert von Jay Spearing

Letzte Woche äußerte sich Bolton-Chef Owen Coyle sehr positiv über Spearing: „Jay Spearing ist ein wundervoller und talentierter junger Spieler, aber er ist ein Spieler von Liverpool und es steht mir nicht zu, etwas über irgendeinen von Liverpools Spielern zu kommentieren“, so Coyle.

„Es ist normal, dass wir stets mit Spielern, die in dieser Region spielen in Verbindung gebracht werden, da wir uns nun mal nach einem solchen Spielertyp umsehen.“

Spearing wurde bei den Premier-League-Auftaktspielen nicht für Teamkader von Liverpool nominiert, obwohl er in allen drei Europa-League-Auftritten der Reds im Kader geführt wurde und am letzten Donnerstag gar 67 Minuten beim 1:0-Sieg gegen die Hearts gespielt hat.

EURE MEINUNG: Ist Bolton der richtige Verein für Spearing um mehr Spielpraxis zu sammeln auch wenn er dafür in die zweite Liga wechseln muss?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig