thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Nach den Verpflichtungen von Ibra und Silva steht der nächste Transfer von Italien in Richtung Paris an. PSG will 18 Mio. für Lichtsteiner von Juventus Turin bieten.

Paris. Der schweizer Nationalspieler Stephan Lichtsteiner hat mit seinen konstanten Leistungen in der vergangen Saison auf sich aufmerksam gemacht. Nun ist der Krösus der französischen Ligue Un, Paris St. Germain, nach Goal.com-Informationen auf den Mann von Juventus Turin aufmerksam geworden.

Ersatz nach geplatztem Reveillere-Deal

Eigentlich sollte Anthony Reveillere den Kader von Paris St. Germain als Rechtsverteidiger auffüllen. Er galt als perfekter Kandidat, fiel jedoch durch den Medizincheck des französischen Hauptstadtklubs. Daraufhin legte der Champions-League-Teilnehmer seine Aufmerksamkeit auf den Schweizer Stephan Lichtsteiner von Juventus Turin.

PSG-Cheftrainer Carlo Ancelotti bestritt zwar vor kurzem noch jegliches Interesse an einer Vertragsunterzeichnung mit dem Schweizer. Jetzt werden jedoch alle Möglichkeiten geprüft, Lichtsteiner von seinem aktuellen Verein Juventus Turin nach Paris zu locken.

Freigabe von Juventus Turin eine Frage der Ablösesumme

Der 28-Jährige wechselte im Sommer 2011 vom Ligakonkurrenten Lazio Rom zur „Alten Dame“. Er gehörte letzte Saison zu den wichtigsten Spielern bei Juventus Turin, dennoch könnte der italienische Meister bei einem hohen Gebot seitens PSG schwach werden.

Die Verantwortlichen von Paris St. Germain sind überzeugt, dass ein Angebot in der Region um 18 Millionen Euro ausreichen wird, um Juventus Turin davon zu überzeugen, den schweizer Rechtsverteidiger ziehen zu lassen.

„Alte Dame“ hat bereits Ersatz

Für einen Wechsel in die französische Hauptstadt spricht außerdem die Verpflichtung von Mauricio Isla vor einigen Wochen. Er wechselte von Udinese Calcio zur „Alten Dame“ und könnte auf der Position des rechten Außenverteidigers in einem 4-3-3 oder 3-5-2-System eingesetzt werden – ebenso wie Martin Caceres.

EURE MEINUNG: Wäre Stephan Lichtsteiner eine Verstärkung für Paris St. Germain?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig