thumbnail Hallo,

Bayern-Neuzugang Xherdan Shaqiri erfolgshungrig: „Alles andere zählt nicht!“

EXKLUSIV - Das kleine Kraftpaket sorgte beim Mini-Turnier für viel Wirbel auf dem Platz und scheint alles mitzubringen, was die „Abteilung Attacke“ so schmerzlich vermisst hatte.

Hamburg. Es war zwar nur das „kleine Finale“, aber immerhin kann der FC Bayern noch gewinnen. Mit 1:0 schlug man den Gastgeber Hamburger SV und wahrte so wenigstens das Gesicht. Einer im Kreise des deutschen Rekordmeisters überzeugte mit einem Ausrufezeichen: Neuzugang Xherdan Shaqiri.

„Das war eine exzellente Vorbereitung für uns.“

Der 20-Jährige gab den Zuschauern immer wieder Kostproben seines Potenzials, brillierte in der Bayern-Elf als Ideengeber und stellte seinen unglaublichen Zug zum Tor unter Beweis. Kein Wunder, dass der Schweizer nach dem Spiel exklusiv gegenüber Goal.com bestens gelaunt war: „Diese beiden Spiele hier waren sehr gute Tests und somit eine exzellente Vorbereitung, da es für uns wichtig ist, Spiele zu bestreiten“, so der Youngster.

„Das ist dem FC Bayern in der letzten Saison nicht geglückt.“

„Es ist wichtig, dass man jedes Spiel gewinnen will und die entscheidenden Duelle dann auch gewinnt, dies ist dem FC Bayern in der letzten Saison nicht geglückt.“ Damit dürfte der Nationalspieler seinem Präsidenten Uli Hoeneß Tränen der Rührung in die Augen treiben. Denn eben jener beklagte immer wieder den fehlenden unbedingten Willen zum Erfolg in der Münchner Mannschaft. Diesen Willen scheint der neue Offensivspieler mitzubringen, und das nicht zu knapp.

„Alles andere zählt nicht.“

„Diese entscheidenden Spiele müssen wir gewinnen, alles andere zählt nicht“, so Shaqiri zum bevorstehenden Supercup gegen Borussia Dortmund. „Alle Positionen in der Mannschaft sind sehr gut besetzt und wir wollen in der Bundesliga unbedingt den Titel holen.“ Der junge Schweizer jedenfalls hat all das in den letzten beiden Tagen beim Liga-Total!-Cup eindrucksvoll unter Beweis gestellt und wird den Münchnern Verantwortlichen noch viel Freude bereiten, nicht nur Uli Hoeneß.

EURE MEINUNG: Kann Shaqiri jetzt schon ein belebendes Element für das Spiel des FC Bayern sein?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig