thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Als bester Bundesliga-Spieler bei der Wahl zu Goal 50 wurde der Mann ausgezeichnet, der nun beim BVB für noch mehr Qualität sorgen soll. Reus fühlt sich geehrt.

Goal.com 50 - Die besten Spieler der Welt

Dortmund. Nach einer überragenden Saison bei Borussia Mönchengladbach wagte Marco Reus den nächsten Schritt und wechselte zum Double-Gewinner Borussia Dortmund. Mit dem BVB will er nun für Furore sorgen, und nicht nur wir von Goal.com sind gespannt, wie das Zusammenspiel mit Mario Götze funktionieren wird.

Die Erwartungen an den 23-Jährigen sind hoch, die Vorschusslorbeeren groß  - und zwar zurecht. Denn das, was Reus in der letzten Saison geleistet hat, war außergewöhnlich. Er hatte entscheidenden Anteil daran, dass Gladbach auf den vierten Platz stürmte und nun die Chance auf die Champions League hat. Kein Wunder also, dass der Ausnahmefußballer bei der Wahl zu Goal 50 als bester Bundesliga-Fußballer ausgezeichnet wurde. Wir sprachen mit Reus unter anderem über diese Ehrung.

Herr Reus, sie wurden von einer weltweiten Redaktion zum besten Spieler der Bundesliga in der vergangenen Saison gewählt. Was bedeutet Ihnen diese Bewertung?

Marco Reus: Das ist eine tolle Auszeichnung, die mich sehr stolz macht und für mich gleichzeitig eine Verpflichtung ist. Es liegt nun an mir, die erfolgreiche Saison in Mönchengladbach mit sehr guten Leistungen bei Borussia Dortmund zu bestätigen. Ich glaube, dass ich die hohen Erwartungen erfüllen kann.

Nach Ihren starken Leistungen haben sie sich eine Rückkehr nach Dortmund ermöglicht, für die die Borussia eine hohe Ablöse gezahlt hat. Was haben sie sich beim amtierenden deutschen Meister für die kommende Saison vorgenommen? Wo sehen sie noch Steigerungspotenzial?

Reus: Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass Borussia Dortmund national wie international seine Ziele erreicht. Als Doublesieger werden wir in der Bundesliga die Gejagten sein und in der Champions League wollen wir besser abschneiden als in der vergangenen Saison. Ich persönlich möchte mich in Dortmund weiterentwickeln und meine Qualitäten ins Team einbringen, damit wir Erfolg haben. Nicht zuletzt möchte ich mich über die Leistungen im Verein weiter für die deutsche Nationalmannschaft empfehlen.

 
Was stimmt sie zuversichtlich, kommende Champions-League-Saison mit dem BVB zeigen zu können, wie stark die Bundesliga im internationalen Vergleich wirklich ist? Wo sehen sie die Bundesliga im internationalen Vergleich?

Reus: Die Bundesliga gehört zu den stärksten Ligen in Europa. Immerhin hat eine deutsche Mannschaft im Champions League-Finale gestanden und in der Europa League sind zwei deutsche Vereine bis ins Viertelfinale gekommen. Unsere Mannschaft hat aus den Erfahrungen der vergangenen Saison gelernt und ist gereift. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir eine gute Rolle im internationalen Vergleich spielen werden.

Nach ihren starken Leistungen in Mönchengladbach, konnten sie bei der EM bei ihren Einsätzen ein Ausrufezeichen in der Nationalmannschaft setzen. Welche Ziele haben sie sich für die nächsten zwei Jahre im DFB-Trikot gesetzt?

Reus: Wir wollen uns für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien qualifizieren und müssen uns dafür in der Qualifikation durchsetzen. Ich möchte ein fester Bestandteil der Mannschaft sein und möglichst viele Einsätze bekommen. Grundlage dafür sind aber meine Leistungen in der Bundesliga und der Champions League mit dem BVB.

Wie haben ihnen die ersten Trainingseinheiten unter Jürgen Klopp gefallen? Was zeichnet ihn aus?

Reus: Es macht unheimlich viel Spaß, unter Jürgen Klopp zu trainieren. Er ist ein super Motivator und ein guter Typ, der viel mit uns Spielern spricht. Das Training ist abwechslungsreich und sehr anspruchsvoll. Ich freue mich einfach, wieder zuhause zu sein und beim BVB zu spielen.

EURE MEINUNG: Wird Reus beim BVB einschlagen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig