thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Der Stürmer ist fest entschlossen, Villarreal in diesem Sommer zu verlassen, um wieder in seine Heimat zurückzukehren. Interesse aus der Serie A ist vorhanden.

Exklusiv
Von Elia Raimondo

Villarreal
. Guiseppe Rossi will zurück. Zurück in seine italienische Heimat. Neben dem SSC Neapel ist auch Inter Mailand an einer Verpflichtung des italienischen Nationalspielers interessiert.

Rossi hat seinen Blick auf einen Transfer in die Serie A noch in diesem Sommer gerichtet. Nach Goal.com-Informationen gibt es mit Napoli und Inter Mailand bereits zwei Interessenten an dem Star vom FC Villarreal.

Die Partenopei suchen den Markt derzeit nach einem Ersatz für den zu Paris Saint-Germain gewechselten Ezequiel Lavezzi ab. Der 25-Jährige wäre aus Napoli-Sicht der richtige Nachfolger und eine angemessene Verstärkung des Kaders.

Der Stürmer ist obendrein günstig zu haben, da Villarreal zuletzt in die Segunda Division abgestiegen ist. Ein Angebot zwischen sieben und acht Millionen Euro könnte demnach ausreichen, um ihn von seinem Verein loszueisen.

Die Neapolitaner hoffen jedoch, Rossi noch günstiger zu bekommen. Derzeit bereitet man ein Angebot in Höhe von fünf Millionen zuzüglich Bonuszahlungen vor.

Dennoch dürfte sich Neapel bald in einem harten Wettbewerb um die Unterschrift des Spielers befinden, da auch Inter Mailand gesteigertes Interesse an Rossi hegt. Sollte Inters Wunschspieler – der brasilianische Nationalspieler Lucas Moura – nicht den Weg nach Mailand finden, stellt Guiseppe Rossi für Inter eine echte Alternative dar.

Derzeit ist Rossi wegen einer Knieverletzung, die ihm auch die Teilnahme an der EM 2012 kostete, noch außer Gefecht gesetzt. Nichtdestotrotz ist er zuversichtlich, dass mit Hilfe seines Beraters einem Transfer nach Italien nichts im Wege steht.

EURE MEINUNG: Neapel oder Mailand - wohin sollte Rossi wechseln?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig