thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Nach dem Abgang von Paolo Guerrero könnte ein Verkauf von Gökhan Töre weiteres Geld in die Kassen des Hamburger SV spülen. Der Abgang steht unmittelbar bevor.

Hamburg. Verlässt Gökhan Töre den HSV? Der 20-jährige Shootingstar der vergangenen Saison wird mit mehreren Vereinen in Verbindung gebracht, darunter Rubin Kazan und Galatasaray Istanbul. Eine Delegation der Russen war bereits in dieser Woche an der Elbe.

Nach Goal.com-Informationen steht ein Wechsel des türkischen Nationalspielers unmittelbar bevor. „Der Vertrag ist unterschriftsreif und die Ablöse schon ausverhandelt“, berichtet eine ihm nahe stehende Quelle Goal.com.

Schlechtes Standing bei Thorsten Fink

Ein Verkauf Töres würde zu den kürzlich getätigten Äußerungen seines Trainers passen, der sich zum Teil indirekt über die Einstellung seines Spielers beschwerte. „Jeder weiß, dass Gökhan nicht unbedingt Trainingsweltmeister ist“, sagte Fink jüngst medial. Deshalb steht die sportliche Leitung des HSV einem Verkauf Töres nicht abgeneigt gegenüber.

Chelsea erhält 50%

Durch die Transfererlöse, die bei weit über fünf Millionen Euro liegen sollen, hätten die Rothosen weiteren finanziellen Spielraum für Neuverpflichtungen, wobei rund die Hälfte der Ablöse an den FC Chelsea fließen würde. Dennoch ist der HSV mit Ivo Ilicevic, Marcell Jansen, Maximilian Beister, Heung-Min Son, Jacopo Sala und Zhi Gin Lam auf den Außenpositionen überbesetzt, sodass ein Verkauf durchaus Sinn macht.

EURE MEINUNG: Wohin wechselt Gökhan Töre?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig