thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Die Bianconeri haben ihr Angebot auf das Miteigentumsrecht an dem Stürmer auf 3,8 Millionen Euro angehoben. Auch der Australier Troisi soll Teil dieses Pakets sein.

Exklusiv
von Romeo Agresti

Turin.
Wie Goal.com erfuhr, hat Juventus Turin einem Deal mit Atalanta Bergamo zugestimmt, der beinhaltet, dass Manolo Gabbiadini für ein Jahr nach Bologna verliehen wird.

Juventus Turin verfolgt den italienischen U21-Nationalspieler seit einiger Zeit. Erst das Interesse von Udinese veranlasste nun zu einer schnellen Handlung.

Tatsächlich weilte Juve-Sportdirektor Fabio Paratici am Mittwoch in Bergamo, um mit Atalanta über ein Miteigentum an Gabbiadini zu verhandeln. 3,8 Millionen Euro zahlt Juventus nun für die Rechte an dem Spieler – inklusive James Troisi, dem australischen Nationalspieler, der seit vergangener Saison beim türkischen Klub Kayserispor spielt.

Sobald das Geschäft abgeschlossen ist, wird der Meister der Serie A einem einjährigen Leihgeschäft zustimmen und Paratici nach Bologna verleihen. Zudem will Turin auch Rechtsverteidiger Marco Motta auf Leihbasis an die Rossoblu abgeben.

Darüber hinaus schlug Bologna-Sportdirektor Roberto Zanzi vor, dass sein Klub Simone Padoin übernimmt. Auf der anderen Seite aber könnte Juve diesen Akteur auch im Bieten um Florenz-Stürmer Stevan Jovetic einsetzen. Auch Vincenzo Iaquinta und Jorge Martinez sollen abgegeben werden, jedoch müssen für diese zwei Spieler erst Interessenten gefunden werden.

Niemand interessiert sich für eine Verpflichtung des Pärchens. Folglich sind die Bianconeri nun bereit, den Vertrag mit Iaquinta aufzulösen. Sollte den Uruguayer Martinez jemand ausleihen wollen, wäre man bereit, weiterhin einen Teil von dessen Gehalt zu tragen.

EURE MEINUNG: Personalplanungen bei Juventus Turin - läuft da alles in die richtige Richtung?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig