thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Der Stürmer könnte nun endgültig zu den Spaniern, bei denen er bereits in der letzten Saison auf Leihbasis gespielt hat, wechseln. Einige Details müssen geklärt werden.

Manchester/Sevilla. Roque Santa Cruz verbrachte bereits die vergangene Saison auf Leihbasis in der Primera Division. Nach Informationen von Goal.com könnte der Manchester City-Stürmer dauerhaft für Betis Sevilla auflaufen, wenn sich die Vereine einigen.

Rückkehr

Der Paraguayer spielte bereits in der letzten Spielzeit für den andalusischen Klub, an den er ausgeliehen wurde. Er erzielte sieben Tore und konnte damit die Mannen von Pepe Mel in der Primera Division halten. Die Saison schlossen sie auf dem 13. Platz ab und hatten einen sechs-Punkte-Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Geldsorgen

Betis hat Interesse an einer Verpflichtung von Santa Cruz, wie Goal.com erfuhr, aber der Verein hat ein Problem mit der hohen Lohnforderung von rund 90.000 € pro Woche des 30-Jährigen.
Die Andalusier haben erhebliche Schulden und daher ist es unwahrscheinlich, dass sie diesen Konditionen zustimmen werden. Der Spieler müsste große Lohnkürzungen hinnehmen, wenn er in diesem Sommer nach Spanien zurückkehren will.

Differenzen

Betis hatte unterdessen gehofft, dass Santa Cruz ablösefrei wäre, während die „Citizens“ auf eine Ablösesumme für den unerwünschten Stürmer beharren.

Beide Probleme müssen aus der Welt geschafft werden, bevor der Paraguayer zurück in das Benito Villamarín zur neuen Saison kehren kann. Trotzdem sind die „Béticos“ zuversichtlich, dass eine Einigung erzielt werden kann und der Stürmer auch kommende Saison für die Andalusier auflaufen wird.

EURE MEINUNG: Ist der Transfer eine Win-Win-Situation für beide Klubs?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig