thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Der englische Meister hat Anfragen für die beiden Südamerikaner gestellt, während das Interesse an Robin van Persie abgekühlt ist. Die Personalkosten sollen sinken.



Manchester.
Manchester City hat Anfragen für Radamel Falcao und Edinson Cavani gestellt, da sich ihre Suche nach einem Mittelstürmer intensivieren, wie Goal.com exklusiv erfuhr.

Im Visier

Napoli kämpft für den Verbleib von Cavani
Renato Maisani | Goal.com Italien

"Von Ezequiel Lavazzi wird allgemein erwartet, dass er in Kürze zum PSG für großes Geld wechseln wird, denn ein Verkauf ist notwendig für Neapel, um Cavani zu halten. Aber nachdem sie sich nicht für die Champions League für die nächsten Saison qualifiziert haben, müssen die Sizilianer um den 24-Jährigen kämpfen, um ihn im Stadion San Paolo zu halten, zumal sie nicht in der Lage sind, seinen laufenden Vertrag aufzubessern."
Trainer Roberto Mancini hat die südamerikanischen Stürmern an die Spitze seiner Einkaufsliste gesetzt, weil der Premier-League-Club versucht, sich von vier Stürmer diesen Sommer zu trennen, um damit rund 750.000 Euro pro Woche an Gehaltskosten einzusparen.

Goal.com erfuhr am Dienstag, dass das Interesse der „Citizens“ an Robin van Persie abgekühlt ist, nachdem sie erfahren haben, dass Arsenal eine Ablösesumme von 28 Millionen Euro, für den im August 29 Jahre alt werdenden Angreifer, fordern. City hat sich eine Grenze von 18 Millionen für den niederländischen Stürmer gesetzt.

Wie es aussieht, sind nun der Topstürmer von Atletico Madrid Falcao und Neapel´s Cavani ganz oben auf der Liste, beide Klubs verlangen etwa 50 Millionen Euro  Ablöse.

Erneuter Versuch

Mancini scheiterte in den letzten beiden Transferperioden daran, Cavani zu verpflichten. Aber auch Juventus wirbt um die Dienste des Stürmers. Es wird angenommen, dass es Zweifel darüber gibt, ob der erfolgreiche Uruguayer nach der verpassten Champions-League-Qualifikation, bei den Sizilianern bleiben wird.

Der Superbomber

ManCity hat einige ermutigende Anzeichen von Atletico in ihrem Streben nach Falcao erhalten, der in seiner Debüt-Saison bei den Spaniern 36 Tore erzielte, darunter die beiden ersten Finaltreffer beim 3:0 Europa-League-Sieg gegen Athletic Bilbao.

Quellen haben Goal.com gesagt, dass
Falcao könnte 60 Millionen € Kosten
Martin Langer | Goal.com Spanien

"Falcao hat erklärt - zumindest öffentlich -, dass er eine weitere Saison bei Atletico bleiben will, während der Verein darauf besteht, dass sie ihn in ihren Reihen für mindestens ein weiteres Jahr halten wollen. Er gilt als unersetzlich, während sein Wert  nicht wegen eines weiteren Jahres bei den Manzanares fallen wird, sondern wegen seines Alters. Ein hohes Angebot könnte Atletico zu einem Verkauf locken, eventuell eines was höher ist als 60 Millionen Euro, aber wenn jemand so ein verlockendes Angebot machen kann, dann ist es Manchester City."
Atletico noch Schulden beim Ex-Verein von Falcao hat, denn sie müssen noch die Hälfte der rund 45 Millionen Euro Ablöse zahlen. Der Transfer in die spanische Hauptstadt im letzten Sommer gilt als Transferrekord in Portugal.

Geldsorgen

Angesichts der prekären finanziellen Lage von Atletico  und dem guten Verhältnis der beiden Klubs ist ein Transfer nicht ausgeschlossen. Bereits im letzten Sommer kauften die Engländer den ehemaligen Topstürmer der „Los Rojiblancos", Sergio Agüero, für den sie die stolze Summe von 45 Millionen Euro auf den Tisch legten. Wegen dieser beiden Tatsachen sehen die „Citizens“ hoffnungsvoll in die Verhandlung mit dem 26-jährigen Kolumbianer, der 108 Tore in drei Spielzeiten in Europa erzielt hat, seitdem er im Jahr 2009 den Sprung von dem argentinischen Giganten River Plate gewagt hat.

In Mannschaft investieren

Die Hellblauen möchten im Sommer auf dem Transfermarkt tätig werden, während sie zur gleichen Zeit, die Gehaltskosten verringern wollen. Hierzu sollen einige der Großverdiener den Verein verlassen, damit City sein Gehaltsbudget effektiver gestalten kann.

Der Scheich-Club will sich Angebote für Carlos Tevez, der 245.000 € pro Woche verdient, und Edin Dzeko, der rund 160,000 € pro Woche bekommt, gerne anhören. Aber auch Emmanuel Adebayor (210.00 € pro Woche), Wayne Bridge und Roque Santa Cruz (beide verdienen 110.00 € pro Woche), die alle in der letzten Saison ausgeliehen waren, könnten bei entsprechenden Angeboten den Verein verlassen.

EURE MEINUNG: Wen würdet ihr gerne bei ManCity sehen?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig