thumbnail Hallo,

Der japanische Nationalspieler wartet noch auf die Erteilung der englischen Arbeitserlaubnis. In der Zwischenzeit fliegt er am Freitag nach Manchester zum Medizincheck.

Dortmund. Wie Goal.com exklusiv erfuhr, fliegt Shinji Kagawa am Freitag nach Manchester, um sich einer medizinischen Untersuchung zu unterziehen und damit der Vollendung seines Transfers zu Manchester United einen Schritt näher zu kommen.

Ein „außergewöhnliches Talent“ – ansonsten keine Arbeitserlaubnis?

Die „Red Devils“ haben sich mit Borussia Dortmund auf einen Wechsel des kleinen Japaners verständigt. In die Kassen des deutschen Meisters fließen daher bis zu 20 Millionen Euro. Falls der  23-Jährige die Medizintests besteht, muss nur noch auf die Erteilung der englischen Arbeitserlaubnis gewartet werden, bis der Transfer endgültig über die Bühne geht.

Leichter gesagt als getan denn: Nicht-EU-Ausländer, die in die Premier League wechseln möchten, müssen in den vergangenen zwei Jahren mindestens 75 Prozent der Pflichtspiele für ihre Nationalmannschaft absolviert haben. Diese Marke kann Kagawa wegen seiner langen Verletzungspause jedoch nicht erreichen und muss daher nun hoffen, dass er als „außergewöhnliches Talent“ anerkannt wird und die Arbeitserlaubnis auf diesem Wege bekommt. Wer Kagawa schon mal spielen gesehen hat weiß aber, dass seine Chancen gut stehen.

Co-Trainer begeistert vom Japaner

Rene Meulenstein, Co-Trainer bei den „Red Devils“, hält große Stücke auf den japanischen Offensivmann (siehe Bericht) und ist zuversichtlich, dass man sich nächste Saison mit seiner Hilfe gegen die Konkurrenz von Manchester City und dem FC Chelsea in der Liga durchsetzen wird.

„Ich schätze Kagawa sehr. Er kommt hinter die gegnerische Mittelfeldreihe, das heißt, er kann entweder den Ball halten oder direkt Richtung Tor ziehen“, sagte Meulenstein. „Er kann das Spiel schnell machen – eine oder zwei Ballberührungen und schon kreiert er eine Torchance oder er macht das Tor selbst. Er ist ein kompletter offensiver Mittelfeldspieler“, so der Co-Trainer weiter.

In zwei Spielzeiten mit Dortmund gewann Kagawa jeweils den Meistertitel und letzte Saison auch den deutschen Pokal. Er absolvierte 71 Spiele, erzielte 29 Tore und bereitete weitere 15 vor.

EURE MEINUNG: Wird Kagawa auch in der Premier League einschlagen?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig