thumbnail Hallo,

EXKLUSIV – Goal.com sprach mit dem Partner der UEFA gegen Rassismus, dem F.A.R.E-Netzwerk, das bei der EM rassistische Zwischenfälle meldet und an den Turnierveranstalter weiterleitet.

Lemberg. Unglaublich: Da läuft eine EM in Polen und der Ukraine, ein Fußballfest, und fast jeder vor Ort, mit dem man spricht, erwähnt zuerst die unglaublich freundliche Atmosphäre und die hilfsbereiten Einheimischen, die tolle und offene Art aller Fans, Zuschauer und Einheimischer.

Und trotzdem schaffen es ein paar ewig Gestrige, diesen Eindruck zu verwischen und für massive Missstimmung zu sorgen. Beim Spiel Deutschlands gegen Dänemark in Lemberg fielen einige deutsche Fans extrem negativ auf, als sie Banner mit unverkennbaren Nazi-Slogans zeigten, eine Untersuchung der UEFA läuft bereits. Goal.com hat dazu exklusiv mit dem EM-Beauftragten des F.A.R.E  (Football Against Racism in Europe)-Netzwerks, Rafal Pankkowski, gesprochen.

Nazis im Block

„Wir haben bei jedem Spiel des Turniers als Teil unserer ,Respect Diversity, Football Unites‘- Kampagne sogenannte Wächter dabei, die unabhängig sind und der UEFA Report erstatten, wenn sich irgendwelche rassistischen Vorfälle ereignen“, erklärt Pankkowski auf Goal.com-Nachfrage. „Vor Anpfiff marschierten eindeutig als extreme Rechte zu erkennende deutsche Fans durch Lemberg, ich war selbst nicht anwesend, aber das haben unsere Wächter berichtet.“

Pankkowski weiter: „Beim Spiel zeigten sie unter anderem einen Banner mit der Aufschrift ,Gott mit uns‘ in Frakturschrift, (dem Slogan, den die Wehrmacht auf ihren Gürteln trug, d. Red), ein klares Bekenntnis zur rechten Gesinnung.“ Zu den angeblich gesungenen „unagebrachten Parolen“, die die UEFA ebenfalls in ihre Ermittlungen untersucht, konnte Pankkowski keine Angaben machen, man kann sich den Inhalt jedoch leicht denken.

Pankkowski: Hauptsache Strafe, Höhe egal!

Es war ihm wichtig zu betonen, dass es sich um Einzelfälle handele: „Insgesamt ist schon eine großartige und sehr freundliche Stimmung beim Turnier festzustellen, auch die Einheimischen feiern das als multinationales Fest, aber es gibt eben diese Vorfälle“, so der F.A.R.E-Vertreter.

Auf die Frage, wie er die Maßnahmen der UEFA einschätze, die bislang gegen die rassistischen Vorfälle wie der Balotelli-Causa (Affenlaute) und den kroatischen Fans (ebenfalls Schmähungen gegen dunkelhäutige Spieler) eingeleitet wurden, hielt er fest: „Wichtig ist, dass es Strafen gegeben hat. Der Schlüssel zu einem Turnier frei von Rassismus ist es, dies öffentlich zu machen und zu bestrafen, egal, wie hoch die Strafe ausfällt. Dem muss begegnet werden!“

UPDATE: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) berät sich in dieser Angelegenheit noch. Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, könne man zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Angaben machen, wurde Goal.com auf Nachfrage mitgeteilt.

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr von den Vorfällen beim letzten Gruppenspiel Deutschlands?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig