thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Manchester Co-Trainer Meulenstein erwartet freudig die Ankunft von Kagawa im Old Trafford und glaubt, dass sich der Japaner gut in sein neuesTeam einfügen wird.

Manchester. Manchester Uniteds Co-Trainer Rene Meulensteen hält Neuzugang Shinji Kagawa für einen kompletten Spieler und kann es nicht erwarten, ihn im Old Trafford zu sehen. United ist mit Borussia Dortmund erfolgreich zu einer Übereinstimmung gekommen, die es dem Japaner erlaubt, diesen Sommer auf die Insel zu wechseln – sobald die Bewerbung um eine Arbeitserlaubnis erfolgreich war. Die Vorfreude auf den Mittelfeldmann ist aber bereits groß.

„Ich schätze Kagawa sehr, ein Spieler der gut zu Manchester United passt“

Kagawa begann seine Karriere in der J-League bei Cerezo Osaka, bevor er in die Bundesliga wechselte und mit Borussia Dortmund zweimal die Meisterschaft holte. Meulenstein hat den Werdegang verfolgt und ist ein großer Bewunderer von Kagawas Auftritten. Dementsprechend glaubt er, dass die „Red Devils“ ein erstklassiges Offensiv-Talent verpflichtet haben: „Ich schätze Kagawa sehr hoch ein“, sagte der Trainer exklusiv gegenüber Goal.com. „Er ist ein Spieler, den ich schon eine Weile kenne, weil ich immer ein Auge auf die Bundesliga habe. Er hat sich dort sehr gut entwickelt, ich denke, er ist ein Spieler der gut zu Manchester United passt und uns ergänzt.“

Meulensteen hat die Qualitäten des Japaners in dieser Zeit genau beobachtet: „In Dortmund hat Kagawa hinter den Stürmern gespielt, das ist eine gute Position für ihn. Er bewegt sich toll und findet auf großartige Weise immer den freien Raum. Im Mittelfeld bringt er sich hinter die gegnerischen Reihen, was bedeutet, dass er bei Ballbesitz helfen kann oder beim direkten Spiel nach vorne. Und er kann den Ball schnell spielen, mit einer Berührung oder zwei.“

„Bei sehr vielen Spielen braucht man auch viel Qualität - die hat er“

Neben seinen technische Fähigkeiten besticht Kagawa für den Holländer Meulensteen auch durch seine Vielseitigkeit: „Dazu kreiert er Chancen und kann Tore schießen, er hat alles, was man von einem offensiven Mittelfeldspieler will. Außerdem kann er auf die Flügel ausweichen oder weiter hinten im Mittelfeld spielen.“ Die Zahlen bestätigen das: Während Dortmunds jüngsten Erfolgen erzielte Kagawa 21 Tore und steuerte 12 Assists bei.

Manchesters Co-Trainer unterstrich, wie wichtig es für die „Red Devils“ sei, ihrem Angriff angesichts der Anzahl der Spiele, die der Klub bestreiten wird, mehr Optionen zu verleihen und traut dem Neuzugang zu, mit den anderen Angreifern des Teams schnell zu harmonieren: „Er wird die torgefährlichen Spieler bei uns gut ergänzen. Er wird sich in unsere Qualitäten einfügen und uns mehr Optionen geben. Wir wissen, das es schwer wird, weil man in den großen Ligen und auch in der Champions League sehr viele Spiele hat – also braucht man auch viel Qualität, und die hat er“, so Meulenstein weiter über den quirligen Japaner.

„Kapitel Hazard abgeschlossen“

Über einen weiteren möglichen Spielmacher-Transfer wollte Meulensteen sich aber nicht konkret äußern, Eden Hazard. „Es wird von den Medien viel über Spieler geschrieben, die angeblich alle zu Manchester United kommen sollen. Es gibt normalerweise Spieler, die alle großen Vereine auf dem Radar haben, das ist nichts Neues. Das liegt meistens an den Medien. Ich kann mich nicht zu einem möglichen Interesse unsererseits äußern. Unabhängig davon hat Hazard bei Chelsea unterschrieben – das Kapitel ist für uns also abgeschlossen.“

EURE MEINUNG: Wird Kagawa auch in der Premier League einschlagen?

DAS EM 2012 PORTAL AUF GOAL.COM
NEWS | LIVE-TWICKER | MATCHCENTER | GRUPPEN & ERGEBNISSE


Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig