thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Im zweiten Interview-Teil spricht Robert Lewandowski über die Vorbereitungen in Polen und einen möglichen Sensationserfolg des Co-Gastgebers.

Warschau. Die polnische Nationalmannschaft eröffnet am heutigen Abend gegen Griechenland die Europameisterschaft 2012In einem exklusiven Gespräch mit Goal.com äußerte sich Polens Top-Torjäger Robert Lewandowski über die Vorbereitungen auf das Turnier und einen möglichen Sensationserfolg des Co-Gastgebers.

Was bedeutet es für Polen, solch ein großes Turnier austragen zu dürfen und was können die Fans aus ganz Europa vom Gastgeber erwarten?

Robert Lewandowski: Wenn die Fans kommen, dann werden sie sehen, dass Polen ein Land ist, wo man gerne zurückkommt. Neben den neuen Stadien und der verbesserten Infrastruktur hat sich in Polen einiges getan. Die vielen Fans aus ganz Europa werden erleben, dass sich beim Gastgeber neben dem sportlichen Teil auch organisatorisch Vieles verändert hat. Die tausenden Fans werden sehen, dass Polen ein tolles Land ist.

POLEN
GRUPPE A
DIE LETZTEN FÜNF SPIELE
Ergebnis
 POLEN - UNGARN
2:1
 POLEN -  PORTUGAL 0:0
 POLEN -  LETTLAND 1:0
 POLEN -  SLOWAKEI 1:0
 POLEN -  ANDORRA 4:0
Denken Sie, dass die EM für einen großen positiven Aufschwung in der grauen und in Europa unbekannten polnischen Ekstraklasa sorgen wird? Seit Lodz 1998 konnte kein Verein in der Champions League spielen - denken Sie, dass es ein Verein in den nächsten zwei, drei Jahren schaffen könnte?

Robert Lewandowski: Ich weiß  nicht, ob diese EM einen großen Einfluss auf die Liga haben wird. Es ist klar, dass, wenn die polnische Nationalmannschaft gut spielt, auch die Liga davon profitieren wird. Ich denke aber, dass sich die einzelnen Teams auf der europäischen Bühne beweisen müssen. Zuletzt haben zwei polnische Teams in der Gruppenphase der Europa League gespielt - das gab es lange nicht mehr! Ich hoffe, dass es polnische Teams in den nächsten Jahren schaffen können, sich für die Champions League zu qualifizieren und dort dann etwas reißen, wie zuletzt das zypriotische Team aus Nikosia.

Inwiefern glauben Sie, dass Polen von dem „Heimvorteil“ profitieren kann? Was muss vorhanden sein, damit Ihr Team – vielleicht ähnlich wie Griechenland 2004 – überraschen kann?

Robert Lewandowski: Bei jeder Europameisterschaft gibt es Überraschungen. Ich hoffe, dass diesmal Polen für eine Überraschung sorgen wird und mit einem guten Fußball den Fans lange in Erinnerung bleiben wird. Wir haben ein Team, das gegen jeden kämpfen kann.

Für die EM-Stadien wurden galaktische Summen an Geld investiert. Wie waren Ihre Eindrücke, als Sie gegen Deutschland in Danzig, gegen Italien in Breslau und gegen Portugal im Nationalstadion spielten? Können diese EM-Arenen mit den Stadien in Deutschland mithalten, wo Sie jede Woche auflaufen dürfen?

Robert Lewandowski:Diese Stadien gehören zweifellos zu den schönsten in Europa. Ich denke nicht, dass es die teuresten sind, aber wir können auf diese Arenen stolz sein. Das ist einer dieser Beweise, welche großen Veränderungen in Polen in der letzten Zeit passiert sind.

Das Eröffungsspiel ist gegen Griechenland. Bei den letzten drei großen Turnieren verlor Polen das erste Spiel. Wie wird das Team dieses Spiel angehen?

Robert Lewandowski:Dieses Spiel wird ganz besonders für uns, weil Polen bei solch einem Eröffnungsspiel noch nie dabei war. Ich hoffe, dass wir dieses Spiel gewinnen werden, weil die weiteren Partien dann einfacher anzugehen sind und ein wenig Druck abfällt.

Eure Meinung: Kann Polen überraschen?

Folge Kornel Pracki auf

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!
Auf http://m.goal.com bekommst du die ganze Fußball-Welt auf dein Handy


Dazugehörig