thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Julian Schieber hofft auf seine alten Kollegen. Wenn es sein muss, dann hilft er auch noch einmal nach. Die direkte Qualifikation für Europa ist das Ziel.

München. Julian Schieber trauert den verlorenen Punkten in München immer noch etwas hinterher. Gegen die B-Elf des FC Bayern München wäre für den VfB Stuttgart etwas möglich gewesen. Nun hofft der Angreifer auf seine ehemaligen Kollegen! Im exklusiven Gespräch mit Goal.com verrät Schieber, wie es doch noch mit der direkten Qualifikation klappen soll.

Herr Schieber, war gegen den FC Bayern München am vergangenen Wochenende nicht mehr drin?

Schieber: „Es war ein sehr zerfahrenes Spiel. Wir waren nicht konzentriert genug. Es wäre sicherlich möglich gewesen, etwas in München zu holen.“

Hat der Wille gefehlt? Es geht ja immerhin noch um die direkte Qualifikation für die Europa League?

Schieber: „Am Willen lag es definitiv nicht. Man spielt ja immer noch gegen den FC Bayern, auch wenn es nicht die erste Elf war. Das sind alles gute Fußballer.“

Trotz der Niederlage in München - können Sie sich über den Erfolg des 1. FC Nürnberg freuen?

Schieber: „Natürlich freue ich mich über den Erfolg des FC Nürnberg. Umso wichtiger ist es, dass sie am Samstag für uns noch einmal nachlegen.“ (Anm. d. R: Nürnberg spielt gegen Leverkusen - den direkten Konkurrenten um die direkte Qualifikation für die Europa League)

Haben Sie sie noch intensiven Kontakt zu den alten Kollegen?

Schieber: „Ja, natürlich. Ich habe immer noch Kontakt zu den alten Kollegen. Ich habe dort ja auch einige Freunde.“

Also haben Sie die Cluberer schon eingestimmt?

Schieber: „Jetzt müssen sie leider herhalten. Ich werde denen schon noch einheizen.“

Ein kurzes Fazit: Was war ihr bisheriges Saisonhighlight?

Schieber:„Das Spiel gegen Dortmund war natürlich ein absolutes Highlight, auch für mich persönlich. Ich habe dort zwei Tore erzielt und das ganze Drumherum, das war schon beeindruckend.“

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!


Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig