thumbnail Hallo,

Chelsea-Star Meireles: Wir müssen gegen Barcelona „mehr als perfekt“ spielen

EXKLUSIV - Mit einem Treffer liegt Chelsea im Halbfinale der Königsklasse gegen Barca vorne. Meireles hofft, dass Barcas jünsgte Rückschläge den Londonern entgegen kommen.

London. Nach dem 1:0-Sieg in der Vorwoche hat sich der FC Chelsea eine gute Ausgangslage für das Rückspiel geschaffen, in dem man beim FC Barcelona um den Einzug ins Champions-League-Endspiel kämpft. Raul Meireles  weiß, dass man gegen Barca dabei „mehr als perfekt“ spielen muss.

Meisterschaft für Barca nun vorbei

Das Team von Roberto Di Matteo geht also mit einem Ein-Tore-Vorsprung in das Duell, Didier Drogbas traf im Hinspiel in der ersten Halbzeit an der heimischen Stamford Bridge. Die spanische Meisterschaft kann Barca nach einer 1:2-Heimniederlage gegen den Konkurrenten Real Madrid bei sieben Punkten Rückstand unterdessen abhaken. Umso wichtiger ist nun der Triumph in der Champions League.

Barca-Pleiten ist Vorteil für Chelsea

Meireles ist der Meinung, dass die beiden Niederlagen von Barca ein Vorteil für Chelsea sein könnten. Die Enttäuschung auf Seiten der Katalanen sei enorm, weil „die Liga praktisch verloren ist.“ Exklusiv gegenüber Goal.com erklärte er: „Barcelonas Niederlage gegen Real Madrid kann einen gewissen Einfluss auf das Dienstagsspiel haben, denn nach diesen Negativschlagzeilen ist die Motivation in Europa umso größer“, so der portugiesische Nationalspieler.

Defensiv-Pressing ist Schlüssel zum Erfolg

Weiter fügt er an: „Camp Nou ist ein Finale für uns. Es ist nicht einfach, Barca rauszuschmeissen, aber wir haben die Vorteile auf unserer Seite. Nun müssen wir noch besser beim Rückspiel agieren.“ Für die gnadenlose Defensivtaktik wurde Chelsea scharf kritisiert. Trotzdem sieht Meireles das „Defensiv-Pressing als Schlüssel zum Erfolg“.

Mögliche Option: Messi ausschalten

Den 29-Jährigen lässt diese Kritik kalt: „Es ist nicht einfach, ein Team wie Barca am Toreschießen zu hindern. Was für uns wirklich zählt, ist ins Finale einzuziehen.“ Messi aus dem Spiel zu nehmen, ist für ihn ein mögliche Option: „Messi ist der Beste. Daran gibt es keinen Zweifel. Diesmal wollen wir das Spiel für ihn unangenehm machen. Seine Bewegungen sollen unterbunden werden. Es wird nicht einfach werden, aber dies ist eine von unseren Aufgaben am Dienstag.“

Eure Meinung: Ist Barcelona durch die beiden Niederlagen verunsichert?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig