thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Kalou hat mehrere Angebote von namhaften europäischen Vereinen auf dem Tisch haben. Darunter sind auch Liverpool und Arsenal, aber auch andere Klubs.

London. Salomon Kalou vom FC Chelsea ist begehrt. Wie Goal.com erfahren hat, hat er mehrere Angebote auf dem Tisch und seine Zukunft bei den Londonern ist völlig offen.

Noch hat der ivorische Nationalspieler einen Vertrag bei Chelsea, doch dieser läuft am Ende der Saison aus. Dann könnte er ablösefrei wechseln und ein Schnäppchen für einen anderen Klub werden.

An ihm dran sind Klubs aus Spanien, der Türkei und Italien. Quellen haben Goal.com verraten, dass es mehr als zwölf Interessenten gibt, darunter auch der FC Liverpool und der FC Arsenal.

Neue Chance unter Di Matteo

Nachdem er unter dem entlassenen Coach Villas-Boas nur in den ersten beiden Spielen eingesetzt wurde und in den darauf folgenden Monaten nur noch zwei Mal, zählt er unter Roberto Di Matteo zum festen Kader. Er erzielte im letzten Monat den Siegtreffer gegen Benfica Lissabon im Viertelfinale der Champions League und ebnete so den Weg für Chelsea ins Halbfinale.

In den nächsten Wochen will sich sein Berater Jan de Visser mit den Verantwortlichen zusammen setzen. Im September hatten die Londoner bereits ein Angebot vorgelegt: Vertrag für vier Jahre, zu ähnlichen Konditionen wie jetzt. Den lehnte Kalou damals ab. Nun hat er auch einige Argumente mehr für eine Aufbesserung seiner Bezüge.

Eure Meinung: Sollte Kalou Chelsea den Rücken kehren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig