thumbnail Hallo,

Robert Lewandowski: „Piszczek genauso Weltklasse wie Lahm“

EXKLUSIV - Rechtzeitig vor dem Gipfel stand Robert Lewandowski Goal.com Rede und Antwort. Der BVB-Torjäger sprach über den Knaller am Mittwoch, Shinji Kagawa und Lucas Barrios.

Dortmund. Borussia Dortmund kann am Mittwoch gegen den FC Bayern München einen weiteren großen Schritt Richtung Meisterschaft machen. In einem exklusiven Gespräch mit goal.com äußerte sich der BVB-Stürmer Robert Lewandowski im Vorfeld der Begegnung zum Kontrahenten aus München, dem Japaner Shinji Kagawa und dem Konkurrenzkampf mit Lucas Barrios.

Am Mittwoch findet das Top-Spiel zwischen dem BVB und Bayern statt. Wird im Falle eines Sieges der Dortmunder die Meisterschaft entschieden werden?


Robert Lewandowski: Wenn wir am Mittwoch gegen Bayern gewinnen, dann wird es ein weiterer Schritt nach vorne, aber der Sieg wird uns nicht die Meisterschaft garantieren.

Worauf muss Dortmund gegen Bayern besonders achten?

Robert Lewandowski: In erster Linie auf das Flügelspiel. Ribery, wie auch Robben sind beide sehr gefährlich und Weltklassespieler, auf die wir besonders aufpassen müssen.

Es ist auch das Duell zweier Super-Stürmer: Lewandowski und Gomez. Was sind Ihrer Meinung nach die Stärken des Bayern-Stürmers?

Robert Lewandowski: Es ist in erster Linie das Spiel zwischen Borussia und Bayern. Mario schießt sehr viele Tore, deswegen werden wir besonders auf ihn aufpassen müssen. Ich bin aber überzeugt, dass wir die Oberhand im Spiel behalten können.

Können Sie noch einmal im Kampf um die Torjägerkannone im Endspurt angreifen?

Robert Lewandowski: Es wird sehr schwer, weil der Abstand sehr groß ist. Wenn die Elfmetertore nicht zählen würden, dann hätte ich eine größere Chance gehabt. So lange wir aber noch Spiele bestreiten, werde ich versuchen möglichst viele Treffer zu erzielen.

Am Mittwoch treffen die beiden besten Außenverteidiger der Liga aufeinander. Wie groß ist der Unterschied zwischen dem international erfahrenen Lahm und Piszczek?


Robert Lewandowski: Es gibt keinen Unterschied zwischen den beiden, höchsten eventuell einen minimalen. Lahm ist erfahrener, aber beide Akteure sind Weltklassespieler und spielen auf dem höchsten Niveau.

Im Januar wurde viel über einen Wechsel von Ihnen nach München gesprochen. Wie haben Sie das ganze aufgenommen?

Robert Lewandowski: Ich konzentriere mich nicht auf Spekulationen. Was für mich im Moment zählt, sind die letzten Bundesligaspiele und das Pokal-Finale - allen anderen Geschichten schenke ich derzeit keine Beachtung.

Könnten Sie sich einen Wechsel zu Bayern vorstellen?

Robert Lewandowski: Ich bin Spieler der Borussia und nur das zählt.

Das Zusammenspiel zwischen Ihnen und Kagawa klappt einwandfrei. Wie schafft ihr es auf dem Platz zu kommunizieren?

Robert Lewandowski: Shinji spricht nicht gut englisch, somit bleibt nur deutsch. Wir trainieren oft miteinander und das gibt uns sehr viel Sicherheit. Wir verstehen uns immer besser.



Es wurde in letzter Zeit viel über einen möglichen Wechsel des Japaners gesprochen. Könnten Sie sich einen Abgang von Kagawa im Sommer vorstellen?

Robert Lewandowski: Er hat einen Vertrag bei uns, der noch über ein Jahr gültig ist. Ich weiß seine Situation nicht und kann es nicht einschätzen, wie es mit der Vetragsverlängerung aussieht. Er muss wissen, welche Entscheidung für ihn die beste ist.

Wie ist das Verhältnis zwischen Ihnen und Barrios?

Robert Lewandowski: Es ist selbstverständlich, dass alle spielen wollen. Natürlich herrscht da eine gewisse Unzufriedenheit, wenn man nicht spielt. Ich konzentriere mich aber nur einzig auf meine Leistung.

Hatten Sie Abwanderungsgedanken in der letzten Saison?

Robert Lewandowski: Nein, wieso?

Weil Sie oft nur den Platz auf der Reservebank einnehmen mussten.

Robert Lewandowski: Das war der Anfang. Da wusste ich, dass ich nicht unbedingt von Beginn an spielen werde. Ich habe auf meine Chance gewartet, die genutzt und das freut mich.

Wie wichtig wird Marco Reus für das Team in der kommenden Spielzeit werden?


Robert Lewandowski: Er wird eine Verstärkung für uns. Wir wissen nicht genau, wie die personellen Pläne der Borussia für die neue Saison aussehen, aber wir freuen uns natürlich über jede gute Verstärkung.  Reus spielt in dieser Saison sehr gut und wird auf jeden Fall unsere Offensive verstärken.

In der letzten Saison lief es in der Champions League nicht wie erwartet. Was hat gefehlt?

Robert Lewandowski: Es hat an der Erfahrung gefehlt. Viele von uns haben in diesem Wettbewerb debütiert und es lief nicht so, wie wir uns alle das vorgestellt haben. Ich bin jedoch sicher, dass wir uns in der nächsten Saison ganz anders dort präsentieren werden.

Zuletzt wurde der Top-Stürmer Artjom Rudnevs von ihrem ehemaligen Klub Lech Posen mit dem HSV in Verbindung gebracht. Denken Sie, dass er gut genug für die Bundesliga wäre?

Robert Lewandowski: Es ist schwer zu sagen. Ich kenne den Spieler nur von einigen Partien, die ich gesehen habe. Ich hoffe und wünsche ihm, dass er im Falle eines Wechsels nach Deutschland das Ganze packen kann.

Eure Meinung: Wie bewertet Ihr die Aussagen des Stürmers?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig