thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Der beim FC Chelsea entlassene Trainer hat sich mit Franco Baldini getroffen. In einem Londoner Restaurant wurde über den Trainerjob beim AS Rom gesprochen.

London. Nach seiner Entlassung beim FC Chelsea wird schon jetzt über die Zukunft von Andre Villas-Boas spekuliert. Goal.com kann exklusiv berichten, dass der Portugiese im vergangenen Monat ein Geheimtreffen mit Franco Baldini, dem Manager vom AS Rom, abgehalten hat. In dem Gespräch ging es darum, die Römer ab der kommenden Saison zu übernehmen.

Geheimgespräche in London

Villas-Boas, der am Sonntag als Chelsea-Coach entlassen wurde, wird beim Serie A-Klub aus Rom als Nachfolger für den aktuellen Trainer Luis Enrique gehandelt, den er ab Sommer ersetzen soll.

Goal.com weiß, dass es zwischen beiden Seiten zu einem Gespräch kam – in einem Chelsea-Restaurant in der Nähe der Londoner Wohnung von Baldini, der die Engländer im vergangenen Oktober in Richtung AS Roma verlassen hatte.

Luis Enrique ersetzt Guardiola - Villas-Boas zur Roma?

Villas-Boas wurde von Baldini gefragt, ob er Interesse an dem Job habe. In Rom soll er die Nachfolge von Enrique antreten, der schon seit einigen Monaten mit einer Rückkehr zum FC Barcelona in Verbindung gebracht wurde, da Pep Guardiola den Klub im Sommer verlassen könnte.

Villas-Boas wurde bei Chelsea entlassen, da der aktuelle Tabellenplatz und die letzten Ergebnisse nicht zufriedenstellend waren. In 40 Spielen gab es nur 18 Siege. Goal.com weiß, dass Villas-Boas schon viel früher ein Treffen mit der Roma hatte, als er noch beim FC Porto unter Vertrag stand und Enrique noch kein Trainer beim Serie A-Klub war. Die Römer wollten damals jedoch nicht die hohe Ablöse für den Porto-Trainer zahlen.

Enrique zurück zu Barca?

Enrique hat in Rom keine Gefahr zu befürchten, dass er seinen Job verliert. Es gibt jedoch zahlreiche Spekulationen, dass er ab der kommenden Saison nicht mehr in Italien tätig ist. Der 41-Jährige soll sich bereits mit dem FC Barcelona einig sein, genauer gesagt mit Barca-Präsident Sandro Rossell. Bei den Katalanen soll er die Nachfolge von Guardiola antreten.
Nach dem Rom-Stadtderby gab er eine vielsagende Antwort: „Wenn ich nicht mehr als richtiger Trainer für die Roma gesehen werde, dann verlasse ich den Klub ohne größere Schwierigkeiten.“ Nach Goal.com-Informationen ist Guardiola die erste Wahl beim FC Chelsea und bei Inter Mailand für die kommende Spielzeit.

Eure Meinung: Würden die Trainer-Wechsel passen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig