thumbnail Hallo,

EXKLUSIV - Arsenal-Trainer Wenger hat im privaten Kreis angedeutet, dass seine Zeit bei den Gunners nach dieser Saison zu Ende sein könnte. Wechselt der Coach nach Paris?

London. Neigt sich eine Ära dem Ende entgegen? Wie Goal.com in Erfahrung bringen konnte, hat Arsene Wenger gegenüber Freunden geäußert, dass die jetzige Saison möglicherweise seine letzte beim FC Arsenal sein könnte. Der Vertrag des Franzosen läuft noch drei Jahre, der 61-jährige fürchtet jedoch, dass sein Einfluss bei den Gunners durch den neuen Besitzer Stan Kroenke sinken könnte. Zudem fühlt er sich von den Arsenal-Fans ungerecht behandelt, die ihn dafür kritisieren, dass die Londoner seit sechs Jahren keinen Titel einheimsen konnten - so denkt Wenger offenbar über andere Optionen nach.

Treffen mit City-Verantwortlichen

Der Coach hatte sich bereits mit einer Delegation von Manchester City getroffen, die von Geschäftsführer Garry Cook und Fußball-Direktor Brian Marwood angeführt wurde - ob es dabei allerdings um die Übernahme des Trainerpostens bei den derzeit von Roberto Mancini gecoachten Citizens ging, ist offen.

„Gute Beziehungen“ zu PSG-Besitzern

Denkbar wäre auch ein Engagement beim neureichen Klub Paris St. Germain, zu dessen katarischen Besitzern Wenger einer Quelle zufolge eine „gute Beziehung“ haben soll. Zudem besitzt Wenger eine Wohnung in der Nähe des Pariser Prinzenpark-Stadions. Zur Vereinsführung steht er einer eigenen Aussage zufolge in engem Kontakt, er soll den Verein bei Transferentscheidungen sogar beraten haben. Sollte PSG, das in der laufenden Transferperiode 42,3 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben hat (unter anderem für Javier Pastore), in der kommenden Saison unter Sportdirektor Leonardo und Coach Antoine Kombouare hinter den Erwartungen zurück bleiben, wäre es also durchaus denkbar, dass Wenger am Ende in der französischen Hauptstadt landet.

Eure Meinung: Arsenal ohne Wenger - könnt Ihr Euch das vorstellen?

Umfrage des Tages

Wer holt den Titel in der Premier League?

Dazugehörig